Bookholzberg Stück für Stück frisst sich der Abrissbagger durch das ehemalige Autohaus an der Stedinger Straße in Bookholzberg. Ein paar Meter weiter, kurz vor den Bahnschienen, kündigen handgeschriebene Schilder die Eröffnung eines Dönerladens an. In Bookholzberg passiert gerade einiges – eine kurze Bestandsaufnahme.

Anfang des Monats eröffnete das China-Restaurant „Missyou“ an der Stedinger Straße neu. Geführt wird das Restaurant, das unter anderem auf Sushi setzt, von Susanne Xiang. Ebenfalls Anfang des Monats änderte sich am anderen Ende der Bookholzberger Ortsdurchfahrt ebenfalls etwas: Das „Autocenter Bookholzberg“ hat seine Zelte an der Stedinger Straße abgebrochen und ist nach Berne gezogen. Die Abrissbagger fressen sich gerade durch die ehemaligen Ausstellungsräume und Werkstätten. Geplant ist hier durch einen privaten Investor ein Wohn- und Geschäftshaus, wie Gemeindesprecher Hauke Gruhn bestätigte.

Noch etwas weiter Richtung Bahnschienen wird ebenfalls gebaut. Im ehemaligen Imbiss „Gleis 1“ soll noch in diesem Monat ein Dönerladen eröffnen. „Ich hoffe, dass der zuverlässige Öffnungszeiten hat“, so Dietmar Mietrach, Vorsitzender der Werbegemeinschaft „Wir in Bookholzberg“. Zwar würden sich viele Bookholzberger, so wurde ihm zugetragen, eher über „Kartoffelsalat, Wurst und Kaffee zum Mitnehmen“ freuen, aber Mietrach selbst ist froh, „dass sich etwas in Bookholzberg bewegt“.

Das gilt auch für die Neueröffnung an der Stenumer Straße 21. Hier wird Susanne Harbers (54) am Donnerstag, 27. September, von 9 bis 18 Uhr ihren Laden „Deko – Blumen & mehr“ eröffnen. Eigentlich sind Susanne Harbers und ihr Mann Torsten mit ihren Deko-Artikeln und Pflanzen auf Messen unterwegs – wie in den kommenden Tagen auf der Hanselife in Bremen. „Deswegen eröffnen wir auch erst Ende September, auch wenn eigentlich schon alles fertig ist“, so Susanne Harbers. Das Messegeschäft soll auch weiterhin bestehen bleiben, aber die gelernte Floristin, die früher „Blume & Deko“ in Hude leitete, wollte auch gerne wieder ein Ladengeschäft betreiben.

Neuigkeiten könnte es bald auch für die Räumlichkeiten der ehemaligen Stern-Apotheke geben. „Wir stehen kurz vor Vertragsabschluss“, sagt Gudrun Hillmann-Klobasa, Geschäftsführerin der Immobilienfirma „IBFeldt“ aus Hannover. Wer sich für die Geschäfts- und Wohnräume interessiere, könne sie aber nicht sagen. „Seien Sie gespannt!“

Claus Arne Hock Redakteur / Online-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.