Bookholzberg /Ganderkesee Das Geschäft an der Grüppenbührener Straße 36 in Ganderkesee steht für Genuss. Viele Jahre waren es die Backwaren der Bäckerei Hüholt. Heute sind es die exklusiven Senfspezialitäten der Genussmanufaktur „Die Schlemmerei“. Darunter Bananen-Currysenf, Confits – eine Art Chutney –, feine Saucen mit Schuss oder verschiedene Salze. Alles selbst hergestellt. Verantwortlich für die immer neuen Rezeptideen ist Antje Dobrin-Stein (54).

In jungen Jahren gab es bei Antje Herbst, so ihr Mädchenname, nur eine Leidenschaft: die Pferde. Schon mit sechs Jahren hatte sie ihr eigenes Pony. Sie wohnte mit ihren Eltern in Delmenhorst-Deichhorst, der Weg zum Reiterverein Ganderkesee war nicht weit. Dort voltigierte sie. Mit zwölf bekam sie von ihrem Opa Otto Schütte ihr erstes Pferd. Bei Günter Hegeler in Almsloh gab es Reitunterricht. Sie war Mitglied im Reiterfanfarenzug und somit beim Faschingsumzug aktiv.

Später rückte Antjes zweite Leidenschaft immer mehr in den Vordergrund: das Malen. Ihre Oma hatte eine handbemalte Tasse, die sie bewunderte. Antje gewann auch einige Malwettbewerbe, es gab für sie nur einen Beruf: Porzellanmalerin. Nach ihrem Abitur machte sie in Hamburg von 1986 bis 88 eine Ausbildung an der Kunstschule für Porzellanmalerei Brigitte Holtz. Nach dem Abschluss kehrte sie nach Delmenhorst zurück und eröffnete ihr „Atelier Herbst“. Daneben hatte sie Ausstellungen und gab Malunterricht.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Antjes erster Ehemann war in Paraguay Händler für Baumwolle. Nach der Heirat folgte sie ihm nach Südamerika. Auch hier eröffnete sie ein Atelier und gab Unterricht. In Paraguay wurde Tochter Liza (heute 26) geboren. Ihr Ehemann nahm einen neuen Job an, die Familie zog in die Schweiz. Auch in Zürich eröffnete Antje ein Atelier und gab Malunterricht, doch das war damals nicht so einfach: „Ehefrauen, deren Männer in der Schweiz eine Arbeit hatten, durften selbst nicht arbeiten“, erklärt Antje. Nach drei Jahren ging es nach Neuss. Hier wurde Sohn Austen (21) geboren. Auch hier eröffnete sie ein Atelier und dieses lief sehr gut, ganz im Gegensatz zu ihrer Ehe.

Nach der Trennung kehrte Antje 2000 mit Liza und Austen zurück nach Deutschland. In Bookholzberg eröffnete sie ihr Atelier und präsentierte ihre Werke in vielen Ausstellungen. Eine Bekannte ihrer Mutter meinte: „Bewirb Dich doch bei einer Modelagentur.“ Antje folgte diesem Rat und bis heute ist sie Model bei Modeschauen oder auf Werbefotos für Modefirmen wie Gerry Weber.

Ab und an vertrat Antje ihren Bruder im Delmenhorster „Hardball-Cafe“. Eines Abends war hier Frank Dobrin zu Gast. Genau der, den sie schon auf dem Max-Planck- Gymnasium angehimmelt hatte. Doch keiner mochte den anderen ansprechen. Beim nächsten Besuch wollte Frank „Nägel mit Köpfen“ machen, aber Antje war nicht da. Er gab ihrem Bruder seine Visitenkarte, mit der Bitte um Rückruf von Antje.

Es hat funktioniert. 2004 wurden die Zwillinge Sophie (15) und Hannah geboren, die Hochzeit folgte 2005 auf Ibiza. Dass Antje und Frank auch beruflich ein Paar sind, haben sie indirekt ihren Kindern Liza und Austen zu verdanken. Sie sollten in der Schule für eine wohltätige Veranstaltung etwas zum Verkauf beitragen. Antje war bekannt für das Kreieren neuer Rezepte und machte einen Birnensenf. Die Idee: „Wenn das so gut ankommt, dann machen wir es zum Beruf.“ Frank gab seinen Job als Kaufmann in der Pharmabranche auf, im September 2013 eröffneten sie „Die Schlemmerei“. Mittlerweile werden ihre Köstlichkeiten nicht nur dort, sondern auch in vielen Wein- und Feinkostgeschäften bundesweit angeboten.

Der Porzellanmalerei kommt Antje oft nur noch an Wochenenden nach. Gerne unterstützt sie mit ihrem Ehemann die Zwillingstöchter. Beide spielen bei den B-Juniorinnen des TSV Ganderkesee Fußball in der Bezirksliga. Dazu ist Tochter Hannah eine erfolgreiche Tänzerin. Seit 2019 ist Antje zudem Mitglied im Lions Club Delmenhorst Gräfin Hedwig und wird sich zukünftig auch noch für wohltätige Zwecke engagieren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.
DIE WIRTSCHAFT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.