HUDE Die Zimmerei lud zum gemeinsamen Fest mit Kunden ein. Zur Feier kamen Gratulanten aus Politik und Wirtschaft. Am Sonntag ist Tag der offenen Tür.

von Thomas Bücher HUDE - Die Firma Posegga gehört zu den festen Größen des Mittelstandes in der Gemeinde Hude. Gestern feierte das Familienunternehmen seinen hundertsten Geburtstag. Und aus diesem Anlass kamen gewerbliche Kunden, Nachbarn und Lieferanten auf das Gelände der Zimmerei, um gemeinsam mit Heiko Posegga, dem Inhaber des Betriebes, das Jubiläum zu begehen.

Unter den Gratulanten war auch Landrat Frank Eger. Er hob in seiner Festrede hervor, dass es bei Betrieben gerade in den heutigen Zeiten besonders auf Bodenständigkeit und Mut zur Innovation ankomme, um wirtschaftlich bestehen zu können – und eben dies vereine das Traditionsunternehmen Posegga.

Ähnlich sah das auch Hudes Bürgermeister Axel Jahnz: „Dass wir einen hundersten Geburtstag eines Familienbetriebs begehen, bedeutet: das Unternehmen hat alle Krisen der vergangenen Jahrzehnte gemeistert. Wir sind froh, einen solchen Betrieb in der Gemeinde zu haben.“

Der Präsident der Oldenburgischen Handwerkskammer, Jürgen Hemmerling, nahm die Feierlichkeiten zum Anlass, die Wirtschaft der Region zu ermahnen. Er forderte sie dazu auf, mehr auszubilden. Leistungsbereite Jugendliche sollten die Chance auf eine Berufsqualifizierung bekommen. Dies habe sich die Huder Zimmerei zur Aufgabe gemacht.

Der Handwerksbetrieb wird in der vierten Generation geführt und hat insgesamt zehn Angestellte – zwei davon sind Auszubildene.

Der Vorsitzende des Bundes Deutscher Zimmermeister, Heinrich Cordes, lobt die wirtschaftlich kluge Führung der Zimmerei: „100 Jahre beinhaltet mehrere Unternehmer, die mehr richtig als falsch gemacht haben.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Posegga lüftet dann noch ein Geheimnis um das wahre Alter. Das 100-jährige Jubiläum komme ein paar Jahre zu spät, aber da Posegga nicht auf einer Baustelle feiern wollte, verschob er die Feier bis zur Fertigstellung seiner neuen Produktionshalle.

Am morgigen Sonntag sind Interessierte eingeladen, ab 11 Uhr zum Tag der offenen Tür auf das Firmengelände in die Vielstedter Straße 88 zu kommen. Die Gäste können hinter die Kulissen einer Zimmerei blicken und etwa bei der Herstellung eines Dachstuhls zuschauen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.