Bergedorf „Die neuen Häuser“ – für Ortskundige in Bergedorf eine eindeutige Beschreibung: Gemeint sind die fünf Häuser am Ende der Alten Dorfstraße vor dem Denkmal. So neu sind die Häuser zwar nicht mehr, 2004 wurden die Bauplätze vergeben. Aber der Begriff steht auch für die eingeschworene Gemeinschaft der Bewohner.

„Wir wohnen alle aus Überzeugung hier“, sagt Petra Oetken-Brinkmann. Bedingung für die Bauplätze war damals, dass die Bewerber eine Verbindung zum Dorf haben. „Im Grunde waren es ja auch nur Bergedorfer, die dort was machen wollten“, fügt Friedrich Walkenhorst an. Er hatte mit seiner Frau Uta schon vorher in Ganderkesee nach einer Immobilie gesucht. „Als dann hier die Bauplätze ausgeschrieben wurden, war klar, dass wir uns dafür bewerben.“

Fünf in einer Reihe

Gemeinsam mit ihren Kindern Bjarne und Jule wohnen Walkenhorsts im mittleren der Häuser. Links von ihnen, Richtung Dorfmitte, leben Stellan und Andrea Bleydorn mit Rune und Kaja sowie Jörg und Sonja Düßmann mit Jarne und Jelte. Auf der anderen Seite, Richtung Denkmal, sind Petra und Dirk Brinkmann mit Janne und Fiene zuhause, außerdem Dennis Blankemeyer mit Lebensgefährtin Dörte Eifler.

„Es war ein riesiger Vorteil, dass wir uns alle vorher schon kannten“, sagt Uta Walkenhorst. Während der Bauarbeiten war Nachbarschaftshilfe selbstverständlich, gemeinsam wurde gepflastert oder das Dach gedeckt. Ganz besonders sind auch die großen Gärten hinter den Häusern. Zwischen Hecken und Bepflanzung hat jede Familie einen Durchgang gelassen – von Bleydorns bis Blankemeyer können alle ungehindert durch die Gärten spazieren. „Das war von vornherein so geplant, vor allem, damit die Kinder nicht über die Straße laufen“, so Dirk Brinkmann.

Für die acht Kinder zwischen fünf und 15 Jahren ist das wahrlich ein Paradies. „Das ist ein bisschen wie in Bullerbü, die Kinder sind in jeder Familie zuhause“, erzählt Andrea Bleydorn. Vor ein paar Jahren kauften die Familien sogar gemeinsam ein großes Trampolin, das alle paar Wochen seinen Standort wechselt. „Und auch die Erwachsenen nutzen gern die Verbindung durch die Gärten“, fügt Uta Walkenhorst an.

Ein echter Neubau

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Genau gegenüber steht seit Kurzem ein Neubau, das „einzig wirklich neue Haus hier“, wie die Nachbarn betonen. Dort ist vor zwei Wochen Verena Paul-Buß mit ihrem Mann Stefan eingezogen. „Ich wollte unbedingt zurück nach Bergedorf, hier ist meine Familie und hier bin ich aufgewachsen“, sagt Verena. Vorher lebte sie mehrere Jahre in Süddeutschland und ist umso glücklicher, wieder zuhause zu sein. „Morgens wache ich vom Wiehern der Pferde auf, das ist ein Traum“. Zum Einzug gab es einen großen Türkranz von den Nachbarn, demnächst steht das Stühlerücken an. Dazu kommt dann wieder das ganze „Team Denkmal“, wie sich die Nachbarschaft dort nennt. Fast jedes Jahr werden gemeinsam Kränze für das Schützenfest gebunden und natürlich wird auch gemeinsam gefeiert. „Wenn uns im Winter mal langweilig wird, dann holen wir uns einfach einen Faschingsprinzen dazu“, lacht Dirk Brinkmann, Vater vom noch amtierenden Kinderprinzen Janne.

„Junge und alte Nachbarschaft harmoniert hier, das war damals ein ganz warmer Empfang“, sagt Friedrich Walkenhorst und Verena Paul-Buß bestätigt das. „Hier machen immer alle alles gemeinsam, das ist einfach Bergedorf“.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.