HARPSTEDT „Wenn wir uns in den vergangenen zwei Jahren nicht sehr präsent gezeigt haben, dann liegt es daran, dass viele Dinge wie von alleine laufen.“ Mit diesem Satz brachte Bianca Harries, Sprecherin des Behindertenbeirates der Samtgemeinde, am Montagabend die gute Zusammenarbeit mit der Verwaltung zum Ausdruck. Wenn etwas zu regeln oder klären sei, so Harries auf der Beiratssitzung im Hotel „Zur Wasserburg“, brauche sie im Amtshof nur anklopfen und es werde sich gekümmert.

„Wir freuen uns, wenn wir gelobt werden, denn nur so funktionieren Ehrenamt und Hauptamtlichkeit: das Arbeiten Hand in Hand“, sagte Samtgemeindebürgermeister Uwe Cordes.

Aktuell, so berichtete Bianca Harries, beschäftige sich der Behindertenbeirat mit einem barrierefreien Zugang zum Freibad, einer Rampe zur Begegnungsstätte, die zudem einen ebenerdigen Eingang bekommen soll sowie mit dem Einbau eines behindertengerechten WCs ins Delmebad. Außerdem sei ein Sportangebot für Behinderte und Nichtbehinderte geplant.

Rückblickend berichtete Harries von der Einrichtung des Jugendtreffs für Behinderte und Nichtbehinderte „Die Kernigen“ und der daraus entstandenen Musikgruppe „Sunshine Kids“. Schriftführer Herwig Wöbse hob außerdem die Jugendfeuerwehr der Gemeinde Prinzhöfte hervor, die drei behinderte Kinder in ihre Reihen aufgenommen habe.

Mit der Leitung der Neuwahlen wurde Uwe Cordes betraut: Bianca Harries (Schulenberg) und ihre Stellvertreterin Annette Grummt (Kirchseelte) wurden einstimmig für zwei Jahre wiedergewählt. Neu zu besetzen galt es den Posten des Schriftführers, den Herwig Wöbse (Stiftenhöfte) aus Zeitmangel abgab. Seine Aufgabe übernimmt fortan Rene Justavitz, 25-jähriger Bürokaufmann aus Harpstedt.

Für Bianca Harries ist es die vierte Amtsperiode. Erstmals wurde die 38-Jährige vor sechs Jahren zur Beiratssprecherin gewählt. Die dreifache Mutter, die seit der Beiratsgründung vor zehn Jahren in diesem Gremium mitarbeitet, hat eine behinderte Tochter.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Als weitere Gäste des Abends berichteten Rita Rockel, Behindertenbeauftragte des Landkreises Oldenburg, und Hans Sperveslage, Vorsitzender des Kreisbehindertenrates, über ihre Arbeit.

SPD-Ratsherr Hermann Schnakenberg interessierte, wie es in Harpstedt mit dem Angebot an barrierefreien Wohnungen aussieht. Harries bedauerte: „Man findet hier keine Wohnungen, die wirklich barrierefrei sind.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.