Ein gemütliches Kaffeetrinken und Auftritte des Awo-Chores aus Wildeshausen gehörten am Mittwoch zum Programm der Weihnachtsfeier der Awo in Bookholzberg. Im „Schwarzen Ross“ ehrte der Vorsitzende Holger Dienst langjährige Mitglieder. Hildegard Rattinger gehört der Awo seit 25 Jahren an. Urkunden und weihnachtliche Blumensträuße gab es auch für Zekiye Celik, Kira und Holger Dienst, Eva-Maria Gallas, Dorette Kristhofen, Ingrid Meyer, Margot Müller, Friedrich Scetraric, Maria Schnisa, Hanna Sieling, Ursula Siems und Inge Steiner. Sie alle sind seit 20 Jahren dabei. Für zehnjährige Mitgliedschaft geehrt wurden Gudrun Dörre, Brigitte Ortmann, Elisabeth Tolksdorf und Erika von Seggern. Auch Holger Diensts vierjährige Enkelin Sophie war dabei.

Gleich 24 Jungs und Mädels aus den Jugendfeuerwehren Ganderkesee, Kirch- und Klosterseelte sowie Sandkrug haben erfolgreich an der Abnahme der Jugendflamme 2 im Kirchseelter Feuerwehrhaus teilgenommen. Die Jugendflamme ist eine Auszeichnung der Deutschen Jugendfeuerwehr, die zeigen soll, dass der Träger den Anforderungen der Jugendfeuerwehr gewachsen ist. Die Jugendlichen mussten unter anderem fünf Aufgaben aus dem Bereich Fahrzeug- und Gerätekunde lösen. So mussten sie etwa ein Standrohr zur Wasserentnahme aus dem Unterflurhydranten aufstellen. Am Ende bekamen sechs Teilnehmer der Jugendfeuerwehr Ganderkesee die Jugendflamme 2 von Kreisjugendfeuerwehrwart Werner Mietzon und dem Fachbereichsleiter für Wettbewerbe, Sascha Meister, verliehen: Niklas Busch, Vanessa Gutendorf, Samantha Kappus, Marvin Lembke, Chantal Radloff und Maurice Rose.

Landwirtschaft findet sich in vielen Unterrichtsfächern wieder. Warum also nicht den Bauernhof als außerschulischen Lernort in den Unterricht integrieren? Dieser Frage gingen 16 Lehrer verschiedener Schulen im Regionalen Umweltbildungszentrum Hollen (RUZ) nach. Zusammen mit dem Kreislandvolkverband Oldenburg bot das RUZ die Fortbildung „Schüler erkunden einen landwirtschaftlichen Betrieb“ für Lehrkräfte an. Nach einer Einführung in das Thema mit vielen Impressionen aus der Arbeit des RUZ und des Kreislandvolkverbandes besuchten die Lehrer verschiedene Stationen. Unter anderem probierten sie den Geschmack verschiedener Milchsorten. Am Nachmittag besuchten die Teilnehmer den landwirtschaftlichen Betrieb von Cord Schütte und seiner Familie, der in direkter Nachbarschaft zum RUZ liegt. Familie Schütte hält Milchkühe, Schweine und Mastbullen und betreibt Ackerbau. Die Referentinnen Edith Janßen, Thale Alfs und Marina Becker-Kückens zeigten sich sehr zufrieden mit der Veranstaltung. „Der Lernort ist sehr vielfältig. Man kann handlungsorientiert und fächerübergreifend lernen“, bilanzierte RUZ-Leiterin Becker-Kückens.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auf ein ereignisreiches Jahr blickte der Frauengesprächskreis des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Ganderkesee bei seiner Weihnachtsfeier am Dienstagabend im „Oldenburger Hof“ zurück. Vorsitzende Sigrid Hubmann rief die vielen Treffen und Feiern seit Februar noch einmal in Erinnerung, bezeichnete aber die Weihnachtsfeier, die zum 27. Mal stattfand, als Höhepunkt des Jahres. Zu Gast bei den DRK-Frauen war auch Bürgermeisterin Alice Gerken, die eine heitere Weihnachtsgeschichte vortrug. Eine Spende von 250 Euro, die die DRK-Frauen für das Jugend-Rotkreuz gesammelt hatten, erhielt der DRK-Ortsvereinsvorsitzende Andreas Strodthoff – „für unsere Helfer von morgen“, so Sigrid Hubmann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.
DIE WIRTSCHAFT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.