HARPSTEDT Kimme hört nach 16 Jahren im Vorstand des Reitclubs „Sport“ auf. Meißner ist selbst kein aktiver Reiter.

Von Marén Bettmann HARPSTEDT - Er hat erst zweimal in seinem Leben auf einem Pferd gesessen, einmal mit acht und einmal mit 23 Jahren – für Stephan Meißner jedoch kein Hindernis, trotzdem einen Reitverein mit 265 Mitgliedern zu führen. Die Mitglieder des Reitclubs „Sport“ Harpstedt und Umgebung trauen ihm diesen „Job“ jedenfalls zu und wählten ihn auf der Generalversammlung am Montagabend einstimmig zum neuen Vorsitzenden. Damit löst der 46-jährige Harpstedter Heinz-Dieter Kimme ab, der nach 16 Jahren Vorstandsarbeit seinen Rücktritt lange vorher angekündigt hatte.

„Ich bin aktiver Fußballer“, hatte sich der neue Vorsitzende den rund 50 anwesenden Mitgliedern im Hotel „Zur Wasserburg“ vorgestellt. Seine Sympathie zum Pferdesport rühre daher, dass seine beiden Kinder und seine Frau aktive Reiter seien. Gattin Heike wurde am Montag zusammen mit Annette Wöbse erstmals zur neuen Jugendwartin und damit in den erweiterten Vorstand gewählt. Ebenfalls ihr Amt abgegeben hat die zweite Kassenwartin Ute Klattenhoff. Ihren Platz nimmt nun Birgit Hallo aus Delmenhorst ein.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Heinz-Dieter Kimme lobte zum Abschied die gute Zusammenarbeit im Verein, vor allem im Vorstand: „Wenn mal etwas mit angepackt werden muss, ist immer jemand da.“ Rückblickend auf das vergangene Jahr berichtete Kimme, dass sich die neu eingeführten Arbeitsdienstkarten bewährt hätten. Es seien mehr Mitglieder zum Arbeitsdienst erschienen als in den vergangenen Jahren. Zugleich erinnerte er daran, dass die Generalversammlung Stichtag für die Abgabe der Arbeitsdienstkarten sei. „Wer sie bis heute nicht abgegeben hat, wird zur Kasse gebeten“, kündigte Kimme an.

Auch in diesem Jahr gibt es wieder Veränderungen. So soll künftig der Mitgliedsbeitrag kurz nach der Generalversammlung eingezogen werden und nicht erst im letzten Viertel des Jahres. „Sonst wird das Ganze immer so eine Hängepartie, denn wir sind finanziell nicht gerade auf Rosen gebettet.“ Schloss der Verein in 2005 aufgrund unvorhergesehener Reparaturen und Neuanschaffungen mit einem Minus ab, so konnte Kassenwart Werner Kracke für 2006 einen minimaler Überschuss verbuchen.

Neu eingeführt wurden die drei Spartenleiter Reiten (Kerstin Buhlrich), Voltigieren (Ina Wolters) und Fahren (Jens Würdemann), die künftig dem erweiterten Vorstand angehören.

Als Termine wurden bekannt gegeben: 7. April kleines Osterlagerfeuer; 12./13. Mai Reitturnier, 23. Juni Voltigiertag und 13. Oktober Reiterball.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.