Hundsmühlen 16 Trecker mit ihren Gespannen sind am Sonnabend von Oldenburg-Eversten durch die Gemeinde Wardenburg und den Landkreis gezogen. Es war eine Ausfahrt, die der Verein der Landmaschinen-Oldies Oldenburg-Eversten jedes Jahr durchführt.

Die Fahrstrecke sollte 45 Kilometer lang sein, bevor die Mitglieder im Anschluss noch zusammen grillten. In diesem Jahr hatte die Spazierfahrt mit den alten Veteranenmotoren die jüngere Generation vorbereitet und organisiert. Kaum jemand der Teilnehmer wusste bis zur Abfahrt, wohin die Reise gehen sollte.

Insgesamt hat der Verein 35 Mitglieder. Die Gemeinschaft wird unter den Treckerliebhabern groß geschrieben. Dabei spielt es keine Rolle, ob jemand früher eine Landwirtschaft betrieben hat oder nicht. Das älteste Mitglied ist der 75-jährige Harald Bührmann, der mit seiner Frau Edith (69) zusammen neun alte Trecker besitzt. An diesem Ausflugstag hatte er aufgrund der schlechten Wetterbedingungen seinen Oldtimer – den alten Allgäuer, Baujahr 1952 – aus der Garage geholt. Bührmann legt viel Wert auf Raritäten. Alle seine Ackerzugmaschinen sind noch tadellos in Ordnung und werden zum Teil sogar noch auf dem Land eingesetzt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das jüngste Mitglied an diesem Nachmittag war der 14-jährige Felix Schönher, Er besitzt zwar einen Hanomag R16, aber auf die Straße darf er wegen seines Alters damit noch nicht. So war er mit seinem Vater angereist. Die Teilnehmer des Korso kamen aus allen Himmelsrichtungen: Oldenburg, Kirchhatten, Hude, Sandkrug, Neerstedt, Großenkneten und Westerstede.

„Es ist immer ein Erlebnis, wenn die Fahrt ins Blaue führt“, verriet der Vorsitzende Ingo Meier vor dem Beginn der Fahrt. Treffpunkt war das Hundsmühler Dorfgemeinschaftshaus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.