DöTLINGEN hat sich heute grundlegend gewandelt. Private Pferdehalter stehen oft in Konkurrenz mit den Reitvereinen, die oft den Service eines professionell geführten Betriebes nicht bieten können. So hat die Waldreitschule derzeit statt früher 400 nur noch rund 250 Mitglieder.

wechselten mit den Vorsitzenden Peter Krönung, Joseph Vosding, Horst Meyer, Ludwig Többens, Hermann Visser, Georg Schumacher, Kurt Oltmanns, Rainer Baeke/Anke Schröder, Thorsten Albes und aktuell Manuela Knust.

hat nach wie vor einen Schulbetrieb und eine der wohl schönsten Vielseitigkeitsstrecken im Oldenburger Land, auf der nahezu regelmäßig die Meister des Kreisreiterverbandes Oldenburg ermittelt werden. Die Ausbildung läuft in Dressur und Springen ferner bis zur Klasse M. Lehrgänge und Turnierveranstaltungen gehören ebenso zum Vereinsleben, wie das gesellige Miteinander.

„Seid dabei!“ Das rufen die Mitglieder der Waldreitschule allen Mitgliedern, Freunden des Vereins- und Reitsports sowie allen Sponsoren und Förderern entgegen. Am Sonnabend, 21. August, steigt in der Vereinshalle der Waldreitschule Dötlingen auf dem Hof Aschenbeck zum 50-jährigen Bestehen des Vereins die große Jubiläumsparty.

Der offizielle Teil beginnt um 18.30 Uhr mit einem Sektempfang. Um 19 Uhr schließt sich die Präsentation „Geschichte“ an, die die Vorsitzende Manuela Knust halten wird. Im Anschluss stehen die Ehrungen verdienter Mitglieder im Mittelpunkt, bis um 20 Uhr die öffentliche Jubiläumsparty beginnt.

Es war der 9. Oktober 1960, als sich elf Reiter zusammenschlossen, um den Grundstein für die heutige Waldreitschule Dötlingen zu legen. Der Verein hieß zu diesem Zeitpunkt Wald-Reitschule Pfennigstedterfeld und wurde am 31. Oktober 1960 in das Vereinsregister eingetragen. Zu den Gründungsmitgliedern zählen Helmut und Walburg Dönselmann, das Reitlehrerehepaar Erwin und Margrit Hoge, Ralf Frackmann, Rolf Reimerdes, Wilhelm Büttelmann, Else Kutzner, Gerda Müller, Dr. Nagel und Horst Stürmann. Helmut Dönselmann übernahm damals die Vereinsgeschäfte als Vorsitzender. Bis zum 30. September 1966 stand er dem aufstrebenden Verein vor.

1961 bezog der Verein das neue Domizil auf dem Fillerberg in Wildeshausen. Aus der lockeren Gemeinschaft entwickelte sich eine verschworene Reitgemeinschaft, die sich schnell auf dem Fillerberg einlebte. Neben dem geselligen Beisammensein waren es aber schon damals vor allem die sportlichen Ambitionen einzelner sportbegeisterter Mitglieder, die in den Folgejahren den Verein im Oldenburger Land zu einem guten Ruf und Namen verhelfen sollten.

Am 1. Oktober wurde Walter Ernst als Nachfolger von Dönselmann zum Vorsitzenden gewählt. Elf Jahre führte er in dem Verein Regie. Reitlehrer Erwin Hoge brachte sich ab 1968 als Reit- und Sportwart in den Verein ein. Zugleich auch das Jahr, in dem der Bau der Reithalle auf dem Fillerberg begann. Die Einweihung der neuen Reithalle erfolgte im April 1969.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Jahr 1974 entschieden sich die Reitmitglieder für den Umzug nach Dötlingen auf den Hof von Heino Aschenbeck. Neue Stallungen, Sattelkammer und eine moderne Reithalle wurden gebaut. Am 21. September 1974 erfolgte der offizielle Umzug. Knapp 300 Mitglieder zogen mit sechs Schulpferden und den Privatpferden nach Dötlingen um.

Hier blühte die Waldreitschule in sportlicher und auch gesellschaftlicher Hinsicht auf. Erfolge bei Reitervergleichen, Kreismeisterschaften und auch überregional bis hin zu Deutschen Meisterschaften. Im vergangenen Jahr konnten die Mitglieder Lena Teichert als Deutsche Vizemeisterin der Jungen Reiter in der Dressur feiern. In diesem Jahr konnte sie bei den Deutschen Meisterschaften in Aachen in der gleichen Altersklasse die Bronze-Medaille gewinnen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.