Ahlhorn Er ist der zweite und zugleich abschließende Schritt bei einem Projekt, das allen Beteiligten im Ahlhorner Schulzentrum seit Jahren am Herzen liegt: die Neugestaltung der Außenanlagen am Schulzentrum Ahlhorn. Im September 2019 wurde der erste Abschnitt von rund 2700 Quadratmetern mit einem markanten Klettergerüst eingeweiht. Jetzt folgen weitere 4000 Quadratmeter mit Bewegungshof und „grünem Klassenzimmer“. Bürgermeister Thorsten Schmidtke, Erster Gemeinderat Klaus Bigalke, Planer Oliver Kilian (Landschaftsarchitekten Kilian + Kollegen) und Mitarbeiterin Anna Lena Möller stellten das Schulhof-Projekt vor.

Vor drei Wochen haben die Arbeiten zur weiteren Umgestaltung und Sanierung der Außenanlagen für die Graf-von-Zeppelin-Schule und das Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium begonnen. Aufgrund des großen Investitionsvolumens von insgesamt rund 570 000 Euro war die Maßnahme in zwei Bauabschnitte gegliedert worden. Rund 300 000 Euro waren in den ersten Abschnitt gegangen, in dem das aufwendige Klettergerüst den Höhepunkt darstellt.

Auf 270 000 Euro sind die Kosten für den zweiten Bauabschnitt veranschlagt. Hier hat die Firma „aumann:grün“ aus Cloppenburg den Zuschlag erhalten. Da ein günstiges Ausschreibungsergebnis erzielt worden sei, werde diese Summe vermutlich nicht voll ausgeschöpft werden, berichtete Schmidtke. Wie auch beim ersten Bauabschnitt beteiligt sich der Landkreis Oldenburg mit 50 Prozent an den Kosten, da er der Träger des Gymnasiums ist. Die Maßnahme ist zudem für Mittel aus der Städtebauförderung angemeldet worden.

Beim aktuellen Bauabschnitt geht es im Wesentlichen um die Anlage eines gepflasterten Bolzplatzes sowie einer Basketball-Anlage. „Das ist der Bereich zum Auspowern“, so Planer Kilian. Es werden zudem Torwände und Sitzgelegenheiten aufgestellt. Des Weiteren werden Außentischtennisplatten installiert. Auch ein weiteres „grünes Klassenzimmer“ entsteht, nachdem sich das erste bewährt hat.. „Hier kann in Klassenstärke Unterricht im Freien abgehalten werden“, erläuterte Kilian. Selbst eine Außentafel gehöre dazu.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Als besondere Herausforderung für die Firmen gilt die Abwicklung der Bauarbeiten im laufenden Schulbetrieb. „Das läuft problemlos“ freute sich Klaus Bigalke. In enger Absprache mit den beiden Schulen gehen die Bauarbeiten vonstatten, um möglichst wenig den Unterricht zu beeinträchtigen. „Ein Dank gilt hier den Schulen, die sich stets kooperativ zeigen“, so die Gemeindespitze.

Wenn alles gut läuft, ist Anfang September mit der Fertigstellung der Arbeiten in Ahlhorn zu rechnen. Bestenfalls wäre zum Schuljahresbeginn alles fertig, was aber als ambitioniert gilt.

Ulrich Suttka Kanalmanagement / Redakteur
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.