HUNTLOSEN Mit einem umfangreichen, mehrtägigen Programm, das am 5. September mit einem Festakt in der Sporthalle beginnt und am 12. September mit einem Festball in Meyer’s Gasthaus endet, feiert der Turnverein Huntlosen sein 100-jähriges Bestehen. Das Jubiläum in diesem Jahr war ein Thema der Jahreshauptversammlung in Meyer’s Gasthaus.

Vorsitzender Axel Janßen betonte, dass das sportliche Angebot des Turnvereins eine neue Höchstmarke erreicht habe. Er dankte dem motivierten Team der Übungsleiterinnen und Übungsleiter für ihren großen ehrenamtlichen Einsatz.

Im Schnitt, so hatte Janßen errechnet, boten die 21 Übungsleiterinnen und Übungsleiter allwöchentlich 49 Übungs- und Trainingsstunden und lockten damit gut 500 Aktive an. Das sei ein deutliches Plus von zehn Prozent. Hinzu kommen laut Janßen zusätzlich 17 Wochenstunden, an den das Fitnessraum-Angebot intensiv genutzt werden könne.

860 Mitglieder

Wie umfangreich das Angebot mittlerweile ist, zeigt laut Janßen auch die Tatsache, dass beide Turnhallen in der nutzbaren Kernzeit von 15 bis 22 Uhr durch die örtlichen Vereine fast komplett ausgebucht sind.

Ende 2008 hatte der Verein 860 Mitglieder. Das sind 20 weniger als im Vorjahr. Es sei die Zahl der Passiven und der Fördermitglieder, die sinke, so Janßen. Das bleibe nicht ohne Auswirkungen auf das Beitragsaufkommen. Eine Beitragserhöhung soll erst 2010 debattiert werden.

„Da muss etwas passieren“, meinte dazu auch Kassenprüfer Herbert Lehmkuhl. Bei einem immer größer werdenden Angebot sei die Beitragserhöhung nötig. Ein dickes Lob hatte Lehmkuhl für den Kassenführer Wilhelm Schwantje. Die Kasse sei wiederum exakt und sauber geführt. Es gebe nicht die geringste Beanstandung.

Wilhelm Schwantje führt die Kasse auch weiterhin in bewährter Weise. Er wurde außerdem an diesem Abend zum Ehrenmitglied des Vereins ernannt.

Ehrenmitglied wurde auch Irene Nasner, die seit 35 Jahren als Übungsleiterin im Einsatz war und jetzt ausschied. Sie hatte sich viele Jahre um das Kinderturnen und später um das Frauenturnen gekümmert. Sie war 20 Jahre im Seniorensport aktiv und hatte im Vorstand mitgearbeitet.

Für 25-jährige Mitgliedschaft wurde Elisabeth Schütte mit der silbernen Nadel geehrt. Das Gleiche gilt für Thea Merz, die nicht anwesend sein konnte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

50 aktive Volleyballer

Angenommen wurde ein Antrag der Volleyballer des Vereins. Schon zum Frühjahr soll ein zweiter Beachvolleyballplatz gebaut werden. Die Versammlung bewilligte einen Zuschuss von 1000 Euro. Der Rest soll durch Spenden und Eigenleistungen aufgebracht werden. Die Volleyballabteilung zählt rund 50 aktive Spielerinnen und Spielern, die in der Halle, vor allem aber auch im Sand „baggern“ und „pritschen“.

Klaus-Dieter Derke Hude / Redaktion Hude
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.