Zum Auftakt der Laufsaison 2017 gingen am vergangenen Sonntag rund 1500 Läufer bei der 22. Sandkruger Schleife an den Start, um sich in den Kategorien 5-Kilometer-Lauf, 13-Kilometer-Lauf und 5-Kilometer-Walking zu messen – darunter waren auch elf Starter des Lauftreffs Ganderkesee. „Trotz der Wetterkapriolen am Samstag mit Blitzeis, wurde die Strecke wieder mal super hergerichtet, so dass ein guter Wettkampf gewährleistet war“, teilt Robert Oestmann vom Lauftreff mit. Und auch die kalten Temperaturen waren für die Läufer kein Problem: „Es war zwar kalt, aber nicht unangenehm“, so Oestmann.

Zufriedenstellend waren auch die Ergebnisse: Über die Strecke von fünf Kilometern belegte Angela Germer (Zeit: 36:42) Platz 144 von 248 Frauen, und gewann damit den Lauf in der Altersklasse W70 der Frauen.

Beim 13-Kilometer-Lauf belegten die Ganderkeseer Frauen folgende Plätze unter den 307 Teilnehmerinnen: Sabine Schmidt (Platz 54, Zeit: 01:09:08), Selina Ahlers (Platz 167, Zeit: 01:20:15), Manuela Woltjen (206, 01:27:58) und Britta Smith (207, 01:27:58).

Beim 13-Kilometer-Lauf der Männer belegten die Mitglieder des Lauftreffs folgende Platzierungen bei insgesamt 728 Teilnehmern: Robert Oestmann (Platz 38, Zeit: 52:41), Oliver Respondek (114, 59:28), Stefan Schleper (139, 01:00:39), Sven Erichsen (506, 01:19:43) und Gernot Kauß (548, 01:20:15).

Zudem trat Juliane Kalkbrenner ohne Wertung beim 5-Kilometer Walking an. Sie absolvierte die Strecke in 46:36.

Wie in jeder Session hatten auch Prinzessin Anke III. (Paukstat) und Prinz Christian I. (Schütte) einen wahren Besuchsmarathon zu absolvieren, am Dienstagabend stand nun noch der letzte Termin auf der Liste: Gemeinsam mit den Ehrendamen Allegra Hasselberg, Pia Plate und Vivian Schütte statteten die amtierenden Tollitäten ihren Vorgängern einen Besuch im Saal des Gasthofs Stolle in Ganderkesee ab.

Die Exprinzen und Exprinzessinnen üben dort schon fleißig ihre Gesangseinlage für die Büttenabende und präsentierten den amtierenden Tollitäten direkt eine lautstarke Kostprobe des diesjährigen Titels „Hinein, hinein, hinein“. Komponiert wurde das Lied wieder einmal von Werner Lüdeke, der die früheren Würdenträger beim Proben auf dem Akkordeon begleitete. Ernst wird es dann am 10. Februar, denn dann steigt der erste von vier Büttenabenden in der Festhalle am Steinacker.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.