Nicht nur organisatorisch war es eine tolle WM, stellte der Vorsitzende des Deutschen Jakkolo-Bundes, Horst Köster, im Nachgang zu den drei spannenden Tagen in Wüsting fest (NWZ berichtete). Der Weltmeistertitel, den Carmen Harms für das deutsche Team im Einzel holte, sei das „Highlight“ schlechthin gewesen. „Gratulation noch einmal an Carmen für diese grandiose Leistung“, so Köster. Dazu kam die Silbermedaille für das deutsche Team, das mit Moritz Tschörtner, Marcel Viand, Björn Tangemann, Frank Oltmanns und Jan Lüdeling gegen die Niederlande das Finale leider verlor. Mit zum Team gehörten auch Ersatzspieler Marco Grauer, Carmen Harms sowie Mannschaftsführer Horst Köster.

Begonnen hatte die WM mit einem internationalen Koppelturnier (Paarwertung) mit zwei Spielern, die nicht aus einem Land kommen durften. Hier gab es eine überwältigende und niemals erwartete Beteiligung, freut sich Köster. Frank Oltmanns aus Deutschland und Tim van Sommeren aus den Niederlanden gewannen vor Bianca Köster (D) und Siem Oostenbrink (NL). Platz drei ging an Dick Eijlers (NL) und Hilarius Hübenthal (D). Dagmar Tschörtner (D) und Tineke Gort (NL) gewannen die B-Klasse. „Dieses Warm-up-Turnier soll auch bei der nächsten WM ausgetragen werden“, berichtet Köster. Ein Länderspiel gegen Irland gewann die deutsche Mannschaft. Für sein 50. Länderspiel wurde dabei Mannschaftsführer Horst Köster sowohl von seinem Team als auch von der irischen Mannschaft ausgezeichnet.

Erstmals wurde bei der WM auch ein Hobby-Weltmeister ausgespielt. Diesen Titel holte sich Gerit Menkens aus Hude im Finale gegen Hanne Schmidt aus Oldenburg. Das offene Turnier gewann Ronald Polman aus den Niederlanden vor Björn Tangemann aus Petersdorf. Die Klassen B bis D konnten mit Johda Dhewan, Hopie Lachmipersad und Eddie Kenwiek drei Spieler aus Surinam gewinnen. In der Jugendwertung siegte Max Reimann aus Edewecht. Im Rahmenprogramm der WM wurden weitere Länderspiele ausgetragen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Dieser Teil einer WM gefällt mir immer sehr gut, weil hier viele neue Kontakte unter den Spielern der Länder geknüpft werden“, sagte Mann- schaftsführer Horst Köster, der schon seit der zweiten WM diese Spiele unter den ausgeschiedenen Spielern organisiert. „So spielen zum Beispiel auch einmal Spieler im deutschen Team mit, die sonst keine Chance auf ein Länderspiel haben.“

„Alles hat wunderbar geklappt und somit trotz der vielen Arbeit ganz viel Spaß gemacht“, lautet das Fazit von Horst Köster. „Die Halle war super, die Stimmung hätte nicht besser sein können, der deutsche Titel ist nicht zu überbieten.“ Dank der Lotto-Sport-Stiftung Niedersachsen und einiger weitere Hauptsponsoren konnte die Veranstaltung überhaupt in der Messehalle Urban ausgetragen werden, so Köster. Die nächste Weltmeisterschaft findet 2021 in den Niederlanden statt.

Musik und Frauenpower

Erfolgreich ging die erste Blaulichtmeile in Hude über die Bühne. Viel Beifall gab es dabei auch für die Schulband der Peter-Ustinov-Schule, die unter Leitung von Armin Kirsch die Veranstaltung musikalisch umrahmte. Einen starken Auftritt hatte die Freiwillige Feuerwehr Altmoorhausen. Sie hat die meisten Frauen in ihren Reihen. Neun von ihnen stellten sich im Anschluss an eine Schauübung zum Foto auf.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.