Das Opernspektakel Ende August im Dorfpark Falkenburg war ein voller Erfolg: 1040 Zuschauer haben Verdis „Nabucco“ unter freiem Himmel verfolgt und gleichzeitig am Getränkestand der Gastgeber noch etwas für den guten Zweck getan. Die Einnahmen von 1500 Euro stockte die Dorfpark gGmbH um 1000 Euro auf, so dass Verwaltungsmitarbeiterin Stefanie Hartmeyer am Freitag jeweils stattliche 1250 Euro an die beiden ausgeguckten Spendenempfänger überreichen konnte.

Das Geld bleibt im Dorf(park). Zum einen profitieren die beiden Wohngemeinschaften für Menschen mit Beeinträchtigungen, die die Norle gGmbH dort betreibt. Dort fließe es in neues Mobiliar, wie Koordinatorin Sonja Hömke-Dahl und Betreuervertreterin Constanze Fechner-Jung berichteten. Die andere Hälfte der Spende nahm die Kunst- und Tanzpädagodin Ute Wessels entgegen, die auf dem Dorfpark-Gelände eine Tanzschule betreibt und in Kürze mit den Proben zu einem zweiten inklusiven Theaterprojekt beginnt. „Wir setzen die Falkenburger Dorfmusikanten fort“, kündigte Ute Wessels an.

Erst im Mai hatten Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen zum ersten Mal gemeinsam auf der Bühne des Kleinen Hauses in Delmenhorst gestanden. Das kam bei den Beteiligten wie auch beim Publikum so gut an, dass das Theaterprojekt nun fortgeführt werden soll. Noch in diesem Monat beginnen in Falkenburg die wöchentlichen Proben. Im Oktober 2020 wird die Fortsetzung dann Premiere feiern.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Komplett abgesichert ist die Finanzierung laut Ute Wessels allerdings, trotz der jüngsten Finanzspritze, noch nicht. „Wir suchen noch Sponsoren“, so die Tanzpädagogin. Wer das Projekt unterstützen möchte, kann in der Tanzschule eine detaillierte Projektbeschreibung anfordern. Auch ein Zusammenschnitt der Aufführungen vom ersten Teil der „Falkenburger Dorfmusikanten“ ist gerade fertig geworden und dort erhältlich.

Gewandert in Tirol

Seit 36 Jahren ist eine Gruppe des Ganderkeseer Wanderclubs „Edelweiß“ immer im Herbst auf Schusters Rappen unterwegs. Diesmal war Tannheim in Tirol das Ziel. Reinhard Schulze und Uwe Meyer hatten für die Wanderwoche Quartier und wunderschöne, aber auch anspruchsvolle Wandertouren ausgesucht. Bei schönstem Frühherbstwetter – ganz ohne Regen – führten Wandertouren zum Vilsalpsee und zum Haldensee, auf das 1870 Meter hoch gelegene Jochstadl und zum Adlerhorst oberhalb des Haldensees. Auch das Kulturelle kam nicht zu kurz, denn die Tiroler feierten in Tannheim den 200. Jahrestag des Sieges über Napoleons Truppen – zünftig mit einem Festumzug, Gottesdienst und anschließendem Zeltfest mit viel Musik. Zum Ende der Woche erlebten die Wanderer aus Ganderkesee noch einen Almabtrieb mit 800 Kühen. „Ein Erlebnis, das man nicht immer zu sehen bekommt“, so Uwe Meyer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.