Modische Akzente wurden am Sonntagabend bei der Schützenfest-Proklamation in Hoyerswege gesetzt. Während die Vereinsvorsitzende und neue Schützenkönigin Inge Holschen in Folge einer Wette einen Regenhut trug, überzeugte Dieter Coldewey mit einer kecken, schwarz-rot-goldenen Mütze nach Art eines Südwesters. Ganz anders Herwig Kunst: Seine gehäkelte Kopfbedeckung nimmt Elemente der peruanischen Chullo-Mütze auf. Sie stamme aber nicht aus den Anden, wie Kunst verriet, sondern aus Schlutter, von einem Kunsthandwerker-Basar. Kunst hatte sich seinerzeit am selben Stand ein baugleiches Modell für einen anderen Zweck zugelegt – in Grün, für Besuche in einem Bremer Stadion.

Mit dem Schützenhut und in offizieller Mission war Heino Brackhahn, Präsident des Ganderkeseer Schützenbundes, nach Hoyerswege gekommen. Er hatte die angenehme Aufgabe, Jörg Beuke mit der bronzenen Ehrennadel des Schützenbundes auszuzeichnen. Der Geehrte ist seit 1992 auf unterschiedlichen Feldern ehrenamtlich für die Schützen tätig. Seit 1998 bekleidet er das Amt des Schriftwartes.

Sechs Mitglieder des Schützenvereins Hoyerswege wurden während der Proklamation – teils allerdings in Abwesenheit – für langjährige Treue geehrt. So sind Klaus Dobranz, Janett Vosteen und Rainer Wieker seit einem Vierteljahrhundert dabei. Heinz Beuke und Jürgen Breithaupt wurden für 50-jährige Treue geehrt, Heinz Oetken für 60 Jahre.

Auch eine Reihe treffsicherer Schützen wurde am Sonntag in Hoyerswege nach vorn gebeten. Am Medaillenstand der Herren waren erfolgreich: Gerrit Bakenhus, Thomas Nordbruch, Hauke Braue, Rolf Hagen, Dirk Klusmann und Jörg Beuke. Bei den Damen waren es Amelie Bakenhus, Bettina Gottschalk, Heike Braue, Anne Richter, Christa Thiemann und Elga Blobel. Am Sachpreisstand waren Amelie Bakenhus, Thomas Nordbruch und Gerrit Bakenhus erfolgreich.

Bereits eine Woche vor dem Schützenfest in Hoyerswege war in Bookholzberg gefeiert worden. Hier sei noch eine Majestät nachzumelden, nämlich Volksvogelkönigin Edith Schönbeck, teilt Wilfried Frerichs als Pressewart des SV Bookholzberg mit. Die neue Majestät sicherte sich mit ihrem Titel für ein Jahr eine kostenfreie Vereinsmitgliedschaft.

Auch die Monatssieger für Juli stehen beim Schützenverein Bookholzberg fest. In der Damenklasse schoss sich Cornelia Rüdebusch mit 49,9 Ringen an die Spitze, ihr folgen Königin Dörthe Sievers (48,7) und Gisela Frerichs (45,6). In der Schützenklasse holte Volker Rüdebusch mit 51,2 Ringen den Pokal, hier folgen Ingo Hammler (48,5) und Wilfried Frerichs (47,6) auf den nächsten Plätzen. Die Altersklasse führt Hans Hermann Raschen mit 50,5 Ringen an, gefolgt von Volker Rüdebusch (49,6) und Heino Bleckwehl (49,5). Platz 1 in der Seniorenklasse belegte Karl Heinz Ostendorf mit 86 Ringen, dicht gefolgt von Jürgen Dählmann (86) und Horst Behrmann (81). Pokalsieger der Schüler wurde Justin Niß (37,3). Bei der Jugend siegte Maximilian Wägner (49,7) vor Jan Börsch (47,8) und Luca Hofer (47), bei den Junioren Tobias Frerichs (45,2) vor Fabian Free (37,5).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.