Einen ganzen Tag lang hat die Jury des Gemeindewettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ Ortschaften in Hatten bereist und sich von den Qualitäten überzeugt, die das Leben vor Ort jetzt und in den kommenden Jahren positiv gestalten sollen. Jedes der neun Mitglieder vergab Punkte an die fünf Bewerber, am Ende wurde im Rathaus zusammengezählt.

Hier das offizielle Endergebnis: 1. Sandhatten (29.9 Punkte im Durchschnitt), 2. Dingstede (29,3), 3. Sandkrug (28,9), 4. Munderloh (26,0) und 5. Sandtange (22,8). Die beiden Bestplatzierten – Sandhatten und Dingstede – sind damit für die zweite Runde des Wettbewerbs auf Kreisebene qualifiziert. Im Vorjahr hatte die Reihenfolge genau anders herum ausgesehen.

Der Orts- und Bürgerverein Sandhatten und der Heimatverein Dingstede, die auch wie die anderen Bewerber viel Zeit und Arbeit in die Präsentation gesteckt hatten, können jetzt erst einmal verschnaufen. Die Kreiskommission kommt erst Ende August zu Besuch.

In der Jury saßen folgende Personen: Wilfried Hollmann (Sandhatten), Manfred Huck (Dingstede), Jens Huntemann (Sandtange), Edo Wübbenhorst (Sandkrug), Georg Brüggemann (Streekermoor), Gerold Seghorn (Tweelbäke), Günter Osterloh (Munderloh), Gerold Heidler (Gemeinde) und Frederik Kapels (Gemeinde).

Bürgermeister Christian Pundt dankte allen Vereinen, die am diesjährigen Gemeindewettbewerb teilgenommen hatten, außerdem den Mitgliedern der Bewertungskommission für ihre Unterstützung bei der Bewertung des Wettbewerbs.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.