Not macht erfinderisch: Das trifft auch auf Buchhändlerin Kathrin Wellmann zu, die eine Lösung gefunden hat, Buchbestellungen völlig kontaktlos an ihre Kunden zu bringen. Ein zum Minibauwagen umfunktionierter Anhänger steht seit kurzem vor der Hofbuchhandlung am Ziegeleiweg in Westerholt: Darin zahlreiche, mit Büchern gefüllte und mit Namen versehene Tüten, die sich die Kunden tagsüber selbst herausholen können. Die darin befindlichen Rechnungen werden per Überweisung oder über den Bezahldienst Paypal beglichen. Bestellt wird online oder telefonisch. „Eigentlich hatte sich mein Mann das gelbe Wägelchen in der Absicht umgebaut, daraus einen kleinen Hühnerstall zu machen. Doch dafür muss er sich wohl etwas anderes ausdenken“, lacht Kathrin Wellmann. Denn für sie steht fest: Der signalfarbene Anhänger soll auch nach dem Corona-Dilemma als Blickfang dienen. BILD:

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.