Prinzhöfte So richtig viel Neues konnten die beiden stellvertretenden Bürgermeister in der Sitzung des Gemeinderates Prinzhöfte im Feuerwehrhaus in Klein Henstedt, Werner Lange (Bereich Schulenberg) und Thomas Hacke (andere Seite der Autobahn), in Bezug auf die Windpark-Planung auf der jüngsten Sitzung nicht mitteilen.

Das Thema Windparkplanung Wunderburg 2 und Klein Henstedter Heide stand als erster Tagesordnungspunkt auf der Gemeinderatssitzung.

Doch wie Werner Lange für den Park Wunderburg 2 mit zwei Standorten darstellte, geht es im nächsten Schritt jetzt zunächst um den städtebaulichen Vertrag mit dem Projektierer. Ende Juni dieses Jahres sei ein Entwurf vorbereitet worden. Und so wie es aussehe, würden alle geforderten Punkte einfließen.

Anfang des nächsten Jahres könnte dann ein Bebauungsplan aufgestellt werden, meinte Werner Lange. In Sachen Wunderburg 2 muss sich der Rat nun zunächst mit dem Vertragsentwurf befassen.

„Diesseits der Autobahn sieht es etwas anders aus“, sagte Thomas Hacke. Ein Vierteljahr sei zum Windpark Klein Henstedter Heide gar nichts passiert. Nun droht die Fünfjahresfrist der Kartierung von Vogelvorkommen zu verstreichen. Damit komme wieder etwas mehr Druck in die Sache, so Hacke.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.