Unter einem Blumenbogen schreitet der Wildeshauser Kinderkönig samt Königin einher. Dieses Motiv haben Jenna Rauschenberger und Maren Bovensiepen für ihr Bild beim Malwettbewerb der „7 Zwerge“ am Wildeshauser Kinderschützenfest gewählt und damit den ersten Preis gewonnen. „Insgesamt 50 Bilder wurden gemalt, von denen die besten 24 dann in der Volksbank Wildeshauser Geest zur Abstimmung gestellt wurden“, erläuterte Andreas Meyenburg von den „7 Zwergen“ bei der Gewinnübergabe am Freitagnachmittag. Stolze 391 Volksbank-Besucher gaben dabei ihr Votum ab. Der zweite Preis ging an Maike Bovensiepen, der dritte an Niklas Barthel. Über den vierten Platz freute sich Merle Diesel, über den fünften Elina Graf. Das sechstschönste Bild hatten Jana Schnittker und Christina Granel gemalt. Sie alle konnten sich über Überraschungspäckchen vom Kaufhaus Schnittker freuen, während es für die übrigen kleinen Künstler Trostpreise gab.

Über eine umfangreiche Sachspende hat sich jetzt Sandra Scholz vom DRK-Mehrgenerationenhaus gefreut. Johannes und Wiebke Lenzschau von „Schnittker am Markt“ übergaben dem Mehrgenerationenhaus mehrere Flaschen Wildeshauser Wein und einen Profkickertisch. Dazu kamen noch etliche Spiele aus ihrem Laden. Mit Begeisterung nahm Sandra Scholz die Spende entgegen: „Gerade der Tischkicker ist wichtig für unsere Kinder hier im Haus.“ Mit der Spende will Johannes Lentzschau das Mehrgenerationenhaus nach dem Wasserschaden im Februar 2014 unterstützen.

Bei schönstem Wetter, bester Stimmung und einem Glas Sekt haben jetzt die Gewinnerinnen der Glücksradverlosung beim Wildeshauser Wellness- und Spargelfest vom 18. Mai ihre Preise im Fotostudio Brockmeyer entgegengenommen (rundes Bild). Mit dabei waren als Sponsorinnen die „5 Schönheits-Expertinnen“: Fotografen-Meisterin Gudrun Brockmeyer, Wellness- und Kosmetik-Expertin sowie Podologin Anja Keller, Bewegungs- und Ernährungs-Expertin Verena Meier, Frisörmeisterin Katrin Scheelje und Tanning- und Sugaring-Expertin Carola Benz. Über den Hauptgewinn – ein Weihnachtswochenende in Hamburg im einem Vier- Sterne-Hotel – freuten sich Karin Großkinsky und ihr Mann. Schönheits-Gutscheine gab es für Kim Grashorn, Inga Flach, Vanessa Martin und Olga Menzel.

Die Kameradschaft ohne Uniform haben jetzt die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Wildeshausen gepflegt. Sie fuhren gemeinsam nach Hamburg, besichtigten dort zunächst die Ratsherrenbrauerei der Familie Nordmann und aßen dann in der Haifischbar. „Eine zweistündige Hafenrundfahrt mit Musik und Getränken brachten die Frauen und Männer anschließend so richtig in Schwung“, berichtet der stellvertretende Wildeshauser Ortsbrandmeister Conrad Kramer von dem Auslug in die Elbestadt. Zum Abschluss bummelten die Wildeshauser über die Reeperbahn. In lustiger Runde wurden auf der Rückfahrt im Bus noch viele Seemannslieder gesungen.

Magdeburg war das Ziel einer Zwei-Tages-Fahrt des Kreislandfrauenverbandes Oldenburg. Dort fand der Deutsche Landfrauentag 2014 statt, der als Abschluss der Fahrt besucht wurde. Wie Thea Oltmann mitteilt, nutzten 36 Landfrauen aus dem Oldenburger Kreisverband die Gelegenheit zur umfangreichen Besichtigungstour. Sie besuchten das Grenzlandmuseum in Hötensleben, einen Gemüsebaubetrieb in Köthen und machten eine Stadtrundfahrt in Magdeburg mit Schifffahrt. Besonders informativ war das Treffen mit Landfrauen des Vereins Nutha, der nur aus zehn Frauen besteht, die allerdings sehr aktiv sind.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.