Begegnungen mit der Polizei verliefen für viele Flüchtlinge in ihren Heimatländern oft eher unangenehm. Dass die Polizei auch „Freund und Helfer“ sein kann, erfahren manche Neuankömmlinge erst in Deutschland. Um mögliche Ängste abzubauen, aber auch, um konkret aufzuklären, hatte Sandra Baba, Flüchtlingskoordinatorin der Diakonie in Ganderkesee, jetzt Martin Klinger vom Präventionsteam der Polizei Oldenburg-Land zum Info-Café für Flüchtlinge im ev. Gemeindehaus am Ring eingeladen. Der Polizeikommissar klärte die Anwesenden über verschiedene Sorten von Drogen auf, erläuterte ihnen, wie sie in ihren Familien Anzeichen von Sucht erkennen können, und wies sie auf Hilfsangebote und Beratungsstellen hin. Suchtprävention sei ein wichtiges Thema auch für Flüchtlingsfamilien, betonte Sandra Baba.

Eine gute Beteiligung verzeichnete der Schützenverein Bürstel-Immer bei seinem Herbstschießen am Sonntag. 45 Schützen, 41 Schützendamen und 36 Schüler nahmen an den Wettbewerben teil. Die Herbstmeistertitel gingen an Thore Tabken (Schüler), Femke Tabken (Schüler-Bildscheibe), Merle Märtens (Jugend), Petra Witte (Damen), Dörte Wichmann (Damen Freihand), Meike Alfs (Damen-Bildscheibe), Björn Welling (Herren), Frank Brinkmann (Herren Freihand), Bernd Kunst (Herren-Bildscheibe) und Magnus Tönjes (Senioren). Darüber hinaus wurden noch Pokale und Plaketten ausgeschossen: Den Heinz Nolte-Pokal gewann Petra Witte, die Fortmann-Plakette sicherte sich Elga Blobel und die Ordemann-Plakette nahm Onno Osterloh mit nach Hause.

Zum Mitwippen und Mitschnippen war die Musik, die rund 130 Gäste am Freitagabend im Stenumer Timotheushaus hörten: Die „Swing Club Singers“ um Bandleader Rafael Jung waren zu Gast beim traditionellen Konzertabend des Pfarrbezirks Stenum der ev.-luth. Kirchengemeinde. Das Repertoire reichte von den Anfängen des Swing in den 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts über dessen große Ära in den darauffolgenden Jahrzehnten und führte schließlich zu Pop-Klassikern der jüngeren Zeit. Wie immer wurden die Besucher nach dem Konzert vom Organisationsteam mit leckeren Speisen und inspirierenden Getränken bewirtet.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.