Wildeshausen 1367 Unterschriften für den Erhalt der Blutbuche am Krankenhaus in Wildeshausen: Eine Liste mit dieser Zahl haben Bürger und Vertreter verschiedener Organisationen am Donnerstag an den Verwaltungsleiter des Johanneums, Hubert Bartelt, übergeben. Damit untermauerte die Initiative aus Nabu, BUND, Bürger- und Geschichtsverein, UWG, Fahrradinitiative WIR und Fridays for Future sowie weiterer Bürger den Anspruch, die rund 140 Jahre alte Blutbuche zu erhalten. Das Johanneum hatte es abgelehnt, dass die Presse bei der Übergabe dabei ist.

Ein von der Nabu-Ortsgruppe Dötlingen-Wildeshausen in Auftrag gegebenes Gutachten bestätigt, dass die Buche in gutem Zustand ist. Der alte Baum sei „erstaunlich gut beisammen“, schreibt der Gehölz-Sachverständige. Das Solitärgewächs zeige zwar Mangelerscheinungen im Kronenmantel; aber es gebe augenscheinlich keinerlei Pilzbefall.

Wie berichtet, plant das Johanneum, das Krankenhaus für rund 37,8 Millionen Euro zu modernisieren und zu erweitern. Wie von Seiten des Nabu berichtet wurde, habe Direktor Bartelt den Unterschriften-Überbringern die vorläufigen Pläne erläutert. Danach soll die alte Rampe an der Visbeker Straße abgerissen werden. Dort soll künftig die Anlieferung von Waren per Lkw erfolgen. Die Initiative für den Erhalt der Buche fordert, dass ein Bereich im Umfang der Buchenkrone nicht überbaut wird.

Die Gruppe sprach von einer positiven Gesprächsatmosphäre. Bartelt habe sich auf die Gruppe zubewegt und das Bemühen des Johanneums betont, die ortsbildprägende Buche zu erhalten. Das Krankenhaus habe ebenfalls ein Baumgutachten in Auftrag gegeben, das in den Bauantrag mit einfließen solle.

Auch Bartelt sprach auf NWZ-Nachfrage von einem konstruktiven Gespräch. Er habe der Gruppe das Bauvorhaben mit seinen drei Baustufen zur Sicherung des Krankenhausstandortes Wildeshausen vorgestellt. Der Abschnitt des Werkhofes an der Visbeker Straße, wo auch die Blutbuche steht, gehöre zur dritten Bauphase, die voraussichtlich im Jahr 2023 beginnen soll.

Christoph Koopmeiners Wildeshausen/Dötlingen / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.