Großeinsatz in Cloppenburg
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 1 Minute.

Autohaus-Mitarbeiter Im Krankenhaus
Großeinsatz in Cloppenburg

Wardenburg Auch Wahlleiter Sven Wiedenfeld war auf den Montag, 22. Juli, gespannt. Bis dann nämlich hatten alle parteilosen Bürgermeisterkandidaten für Wardenburg ihre Unterschriften abgeben müssen. Um sich als parteiloser Kandidat zur Wahl stellen zu können, waren 160 Unterschriften von Befürwortern notwendig.

Schon mittags gab es in einer Wardenburger Facebook-Gruppe Wirbel um die Kandidatur von Frank Mühlenberg, der zugab, noch 90 Unterschriften zu brauchen. Im Wahlausschuss saßen am Donnerstagnachmittag dann im Rathaus nochmals alle Ausschussmitglieder zusammen, um offiziell die Bürgermeister-Kandidaten abzusegnen. Um eins vorweg zu nehmen: Frank Mühlenberg wird bei der Bürgermeisterwahl am Sonntag, 8. September, nicht antreten.

Zugelassen sind aber sehr wohl die anderen fünf Kandidaten. Hier ein kurzer Überblick über die Bewerber um das Bürgermeisteramt in Wardenburg:

Ronald Holtz

Ronald Holtz, derzeitiger Fraktionsvorsitzender des Ortsverbandes der SPD, musste keine Unterschriften beibringen. Er wird als erstes auf dem Stimmzettel stehen. Zwar stellt die SPD nur die zweitgrößte Fraktion im Gemeinderat. Die CDU, größte Fraktion, stellt jedoch keinen eigenen Kandidaten. In einem vorherigen Pressegespräch hatte der 47-Jährige geäußert, er wolle „Menschen vereinen, Gemeinsamkeit herstellen und Querdenkern Raum lassen.“ Der gelernte Gas- und Wasserinstallateur arbeitet im Entstörungsmanagement der EWE.

Wählen gehen...

...am Sonntag, 8. September von acht bis 18 Uhr. Im Falle einer Stichwahl, ist diese terminiert auf Sonntag, 22. September. Der Gemeindewahlausschuss trifft sich direkt am 9. September um 16 Uhr, um die etwaige Stichwahl vorzubereiten. Sollte die nötig sein, kommt der Ausschuss erneut am 26. September zusammen.

Frank Speckmann

Ein parteiloser Bewerber ist Frank Speckmann. Der derzeitige Vertreter von Bürgermeisterin Martina Noske konnte 168 Unterstützungsunterschriften beibringen. Sobald Noske im Januar erklärt hatte, bei der kommenden Wahl nicht wieder antreten zu wollen, hatte Speckmann Interesse an einer Nachfolge bekundet.

Christoph Reents

Zwar als Einzelvorschlag eingereicht, doch von der CDU unterstützt wird Christoph Reents. 255 Unterschriften lieferte er bei Wahlleiter Sven Wiedenfeld ab. Der 54-jährige Agraringenieur aus Hundsmühlen war von der CDU mit 95 Prozent der Stimmen als Bürgermeisterkandidat nominiert worden.

Martin Bliefernich

Mitglied in einer Partei, die nicht im Gemeinderat sitzt, ist der 28-jährige Martin Bliefernich. Er kandidiert für „Die PARTEI“ – die Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative, wie diese vollständig heißt. Auch wenn er für eine Satirepartei antritt, meint er seine Kandidatur ernst: „Die Gemeinde liegt mir am Herzen“, betont der in in Achternholt lebende Außendienstmitarbeiter. 171 gültige Unterschriften konnte er beibringen. 

Thomas Wilde

Dr. Thomas Wilde wird der zweite Name auf dem Stimmzettel zur Bürgermeisterwahl sein. Auch er wurde – genau wie Ronald Holtz – von Parteien vorgeschlagen, die im Rat der Gemeinde Wardenburg vertreten sind. Daher sind diese beiden vor den sonstigen Bewerbern zu listen. Wie Sven Wiedenfeld am Donnerstagnachmittag erklärte, werden die anderen Kandidaten auf den Stimmzetteln in alphabetischer Reihenfolge aufgeführt werden.

Der 56-jährige Wilde möchte mit Schlagwörtern wie „Teamarbeit“ und „lösungsorientes Handeln“ bei den Wardenburgern ankommen. Die Partei Bündnis 90/ Die Grünen unterstützt Wilde.

Imke Harms Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.