WILDESHAUSEN 20 Jahre Deutsche Einheit – unter diesem Titel steht ein besonderer Abend am Sonnabend, 2. Oktober, in der Wildeshauser Alexanderkirche. Am Vorabend der Feierlichkeiten zur Einheit wird in der alten Basilika ab 19 Uhr der einstige DDR-Bürgerrechtler Joachim Gauck sprechen.

Eintrittskarten für 5 Euro pro Person sind nun in den Filialen der Volksbank Wildeshauser Geest in Wildeshausen, Neerstedt und Harpstedt erhältlich. Außerdem gibt es Karten in der Wildeshauser NWZ -Geschäftsstelle, Westerstraße 25. Sie ist montags bis freitags zwischen 9 und 12.30 Uhr sowie zwischen 14 und 17 Uhr geöffnet. Die Einnahmen des Kartenverkaufs kommen einem Projekt in der Ev.-luth. Kirchengemeinde zugute, wie Rolf-Lothar Klawonn vom Gemeindekirchenrat sagte.

Gauck spricht zum Thema Freiheit und Mauerfall. Der 70-jährige Theologe war während der friedlichen Revolution in der DDR führendes Mitglied des Neuen Forums in seiner Heimatstadt Rostock. Mit Vollzug der Einheit am 3. Oktober 1990 wurde er Leiter der Bundesbehörde, die den Stasi-Nachlass verwaltet und zugänglich macht. Gauck ist Vorsitzender der Vereinigung „Gegen Vergessen – Für Demokratie“. Am 30. Juni trat er als Gegenkandidat zum heutigen Bundespräsidenten Christian Wulff an.

„Mit der Verpflichtung Gaucks am Vorabend des 3. Oktober ist uns ein echter Coup gelungen“, sagt Volksbank-Vorstand Frank Ostertag. Denn zum Tag der Deutschen Einheit hatte Gauck viele Anfragen. Präsentiert wird die Veranstaltung von der Volksbank und der NWZ .

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.