Sandkrug Der SPD-Ortsverein Hatten hat auf seiner Jahreshauptversammlung zwei Delegationen für die Landtagswahl Anfang 2018 gewählt. Die Sozialdemokraten stimmten über jeweils 15 Bewerberinnen und Bewerbern für die Wahlkreisdelegiertenkonferenz zur Aufstellung der Kandidaten für die Landtagswahl (neun Delegierte plus Ersatzdelegierte) und für die Unterbezirksdelegiertenkonferenz zur Wahl der Delegierten für die Landesvertreterversammlung zur Landtagswahl (sieben Delegierte plus Ersatzdelegierte) ab. Beide Versammlungen finden am Mittwoch, 29. März, in Kirchhatten statt.

Die große Zahl der Bewerber für die Delegiertenkonferenzen ist für den 1. Vorsitzenden, Oliver Toth, ein Beleg, dass positiver Aufwind in der Partei herrsche, der gleiche, den auch der designierte SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz bundesweit einbringe. Seit zehn Jahren habe der Hatter SPD-Ortsverein noch nie so viele neue Mitglieder (sieben Neuzugänge bei einem Abgang) gehabt wie jetzt. Insgesamt zählt der Verein damit jetzt 95 Mitglieder, Spitzenwert der vergangenen zehn Jahre waren 91.

Die SPD in Hatten ist im Landkreis Oldenburg der zweitgrößte Ortsverein. Dem Aufruf an die Mitglieder, sich bei der Landtags- und Bundestagswahl einzubringen, schloss sich der amtierende Landtagsabgeordnete Axel Brammer an. Der SPD-Ortsverein hat sich für die Unterstützung seiner erneuten Kandidatur für den Landtag ausgesprochen.

Ein Bericht über das Jahr 2016 und die Kasse – das stand auf der Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Hatten auch der Tagesordnung. Mehr als 30 Mitglieder und ein paar Gäste waren der Einladung des Ortsvereinsvorsitzenden Oliver Toth ins „Pfefferkorn“ in Sandkrug gefolgt. Es wurde über die zahlreichen Aktionen, Treffen und Konferenzen vor, im und nach dem Kommunalwahlkampf berichtet. Kassierer Stefan Lustig hob in seinem Kassenbericht hervor, dass sich das große Engagement in 2016 auch finanziell äußerst positiv ausgewirkt habe, da z. B. der Fliegenpilz nach wie vor von Mitgliedern selbst erstellt werde und dieser auch von den Parteimitgliedern persönlich in Eigenleistung zu Fuß und mit dem Fahrrad verteilt wird.

Für den großen Erfolg der Hatter SPD machte der neue SPD-Fraktionsvorsitzende im Gemeinderat, Uwe Hollmann, insbesondere den Ortsvereinsvorsitzenden Oliver Toth verantwortlich. Das jüngste SPD-Ratsmitglied, stellvertretender Ortsvereinsvorsitzender Gerrit Edelmann, bedankte sich bei allen Fraktionsmitgliedern für die gute Aufnahme der neuen Ratsmitglieder in der Fraktion. Er fühle sich richtig gut aufgenommen, werde anerkannt und habe so richtig Spaß an der Arbeit.

Oliver Toth beendete die Versammlung mit Worten des ehemaligen Parteivorsitzenden Sigmar Gabriel: „Das Spiel wir gegen uns beherrschen wir ganz gut.“ Jetzt gelte es, die Gegner in den anderen Reihen zu suchen. Für den Vorstand gelte: Anregungen und Kritik seien bei der SPD in Hatten jederzeit willkommen und auch erwünscht.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.