Auto gerät unter Sattelzug – A28 in Richtung Bremen  gesperrt
+++ Eilmeldung +++

Unfall Bei Delmenhorst
Auto gerät unter Sattelzug – A28 in Richtung Bremen gesperrt

Landkreis Die konstituierende Sitzung des neu gewählten Kreistags ist seit Wochen fest terminiert: Dienstag, 8. November. Bis dahin wollen die Fraktionen arbeitsfähig werden. Mittlerweile hat erst einer von 50 Kreistagsabgeordneten das Mandat abgelehnt: Rainer Kolloge (UWG) aus Wildeshausen. Für ihn rückt Wolfgang Däubler nach. Hier eine Übersicht über die Vorbereitungen der Kreistagsfraktionen:

SPD

Bei der konstituierenden Sitzung der SPD-Kreistagsfraktion wurde Detlef Sonnenberg aus Tungeln erneut zum Fraktionsvorsitzenden gewählt. Er hat dieses Amt seit zehn Jahren inne. Stellvertreter sind Franz Duin (Wildeshausen) und Axel Brammer (Hatten). Dem Fraktionsvorstand gehören auch Anke Paradies (Hude), Lara Molde (Ganderkesee) und Hannelore Hunter-Roßmann (Wildeshausen) an. Tendenziell werde es keine Gruppenbildung geben, erklärte Sonnenberg. Die SPD werde insbesondere mit der CDU sprechen, die ebenfalls 15 Mandate hat. Auch Gespräche mit Grünen, FDP, Linken und UWG stünden an. Gleichzeitig spricht sich die SPD dafür aus, dass es bei drei stellvertretenden Landräten bleiben soll.

CDU

Die CDU lädt nach den Worten ihres Kreisvorsitzenden Ansgar Focke die neue Fraktion am Sonnabend zu einer Klausurtagung ein. Dann soll auch der neue Fraktionsvorstand gewählt werden. Außerdem will man über die Ausschussarbeit sprechen.

Grüne

Die neue Fraktion kam am Mittwochabend erstmals zusammen. Kreisvorsitzender Eduard Hüsers glaubt nicht, dass es zur Bildung einer Mehrheitsgruppe im Kreistag kommen wird, da viele Themen relativ unstrittig seien. Die Grünen sprechen sich dafür aus, dass die Fachausschüsse mit 15 (statt 13) Personen besetzt werden.

FDP

Die neue Fraktion traf sich am Montagabend erstmals, wie Kreisvorsitzender Niels-Christian Heins berichtet. Es wurde eine Verhandlungskommission gegründet, falls es Abstimmungsgespräche mit den anderen Parteien geben muss. Der neue Fraktionsvorstand wird im Oktober gewählt. Heins geht davon aus, dass die FDP einen Ausschussvorsitz erhält.

UWG

Den Vorsitz der zweiköpfigen Fraktion wird Otto Sackmann übernehmen. Der 74-Jährige aus Bookholzberg will sich aber mit Wolfgang Däubler (Wildeshausen) abwechseln. Über die Besetzung des Kreisausschusses sei noch nicht gesprochen worden.

Linke

Die Wildeshauserin Kreszentia Flauger wurde am Mittwoch zur neuen Fraktionsvorsitzenden gewählt; ihr Stellvertreter ist der frühere Sozialarbeiter Peter Gruschke, ebenfalls aus Wildeshausen. Die Vertreter der Linken haben in jedem Ausschuss ein sogenanntes Grundmandat.

afD

Die konstituierende Sitzung der vierköpfigen Fraktion ist für Freitag geplant, wie Kreisvorsitzender Herbert Sobierei (Ahlhorn) erklärt. Bislang gebe es keine Personalentscheidungen.

Stefan Idel Redaktionsleitung / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.