Betrifft: Diskussion um Bürgermeisterwahlkampf in Wildeshausen

Was die fünf Parteien am 27. September auf dem Marktplatz zelebrierten war doch viel mehr als die Präsentation einer Kandidatin. Der Auftritt war als geballter Überraschungs-Schlag gegen den amtierenden Bürgermeister gedacht. Mit Wolfgang Sasse als Anführer.

Die Art der Präsentation auf dem Marktplatz war jedoch beschämend – auch für die Kandidatin, identifizierte sie sich damit doch mit dem ungehörigen Stil jener ganz großen Koalition (GaGroKo). Was aber soll´s, die Wildeshauser Wählerschaft wird zu entscheiden haben und zu differenzieren wissen.

Die NWZ -Leser brauchen keine vorgekauten „Meinungen“. Ihr durch eine schwarz – getönte Brille gezeichnetes Bild ist wirklichkeitsfremd. Die Interpretation einer objektiven Berichterstattung sollte dem mündigen Leser schon selbst überlassen bleiben. Sind die NWZ , das Sasse- Lager und deren „Kandidatin“ „ziemlich beste Freunde?“

Leo Kurth Wildeshausen

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.