Ganderkesee Irene Schlawin soll’s sein. Das war am Montagabend das klare Votum des ev.-lutherischen Gemeindekirchenrates Ganderkesee. Das Gremium beschloss, dass die Bewerberin aus Hückelhoven im Rheinland die vakante Pfarrstelle 2 übernehmen soll. Die Entscheidung in der von Kreispfarrer Bertram Althausen geleiteten, geschlossenen Sitzung sei „mit eindeutiger Mehrheit“ gefallen, teilt Pastorin Susanne Bruns als Vorsitzende des Gemeindekirchenrates mit. Die 54-Jährige habe die Wahl angenommen. Sie wird ihren Dienst voraussichtlich nach Ostern antreten. Die Stelle war vakant geworden, nachdem Pastor Michael Kalisch Anfang Juli dieses Jahres in den Ruhestand versetzt wurde.

Karsten Kolloge Harpstedt / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.