Hatten Die Gemeinde Hatten hat einen neuen Versuch unternommen, den in den Vorjahren immer schwächer besetzten Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ wieder attraktiver zu machen. Mit Erfolg: Bei der Neuauflage des Gemeindeentscheids nahmen insgesamt sieben Ortschaften teil. Ganz vorn landete in diesem Jahr der Ort Sandkrug.

Die Bewertungskommission setzte sich zusammen aus den jeweiligen Ortsvertretern Georg Brüggemann, Jutta Ellinghusen, Georg Harfst, Gerold Heidler, Frederik Kapels, Roland Pieper, Gerd Rosenbohm, Gerold Seghorn, Ursel Wolff und Edo Wübbenhorst. Sie hatten in jeder der sieben Ortschaften drei vorgestellte Einrichtungen zu prüfen. Die Kriterien reichten dabei von der Außenwirkung und den Nutzen für die Einwohner der Ortschaft über Darstellung und Vermarktung bis hin zum Einfügen in die Ort- und Landschaft sowie den Gesamteindruck.

Am Ende wurde Bilanz gezogen. Hinter dem Sieger Sandkrug platzierten sich: 2. Sandtange, 3. Sandhatten, 4. Munderloh, 5. Streekermoor, 6. Kirchhatten und 7. Tweelbäke. Dingstede, Hatterwüsting und Schmede verzichteten auf einen Start bei dem Wettbewerb.

Der Preisfonds wird von bis her 1700 Euro auf 2500 Euro erhöht. Noch nicht geklärt ist, nach welchem Schlüssel diese Summe auf die sieben Orte verteilt werden soll. Darüber werde der Gemeinderat entscheiden, kündigte Bauamtsleiter Gerold Heidler im Gespräch mit der NWZ an.

Werner Fademrecht Hatten / Redaktion Wardenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.