Treue Mitglieder geehrt – Detlef Kreye verabschiedet

Bei den Ehrungen langjähriger Parteimitglieder wurde der ehemalige Vorsitzende Gerd Feye am Dienstagabend erneut nach vorne gerufen. Er gehört der CDU seit 40 Jahren an. Dafür gab es die silberne Nadel und ein Schreibset. Für vier Jahrzehnte in der Partei wurde auch Karl-Heinz Wieting mit Nadel und Präsent ausgezeichnet. Ruth Brinkmann, die ebenfalls 40 Jahre der CDU angehört, konnte an der Versammlung nicht teilnehmen. Ihre Ehrung wird ihr zu Hause überbracht. 25 Jahre dabei sind Monika Lüerßen und Ludwig Kock.

Verabschiedet aus der Vorstandsarbeit der CDUwurde der Großenkneter Detlef Kreye. Er war lange Jahre Schatzmeister und zuletzt Beisitzer im Vorstand gewesen. Kreye will sich nun verstärkt um sein neues Amt als Vorsitzendes des Kneter Schützenvereins kümmern.

Einstimmig gingen alle Wahlen über die Bühne. Neuer Stellvertreter ist Jürgen Hellbusch.

Von Klaus Derke

Ahlhorn Petra Spille-Kloft aus Großenkneten ist neue Vorsitzende des 129 Mitglieder zählenden CDU-Gemeindeverbandes. Auf der Hauptversammlung am Dienstag im Ahlhorner Gasthaus Rönnau wurde sie einstimmig von 38 stimmberechtigten Mitgliedern zur Nachfolgerin des aus gesundheitlichen Gründen zurückgetretenen Gerd Feye gewählt. Es gab keine Gegenkandidaten bei der Wahl, die vom Landtagsabgeordneten Karl-Heinz Bley geleitet wurde.

Petra Spille-Kloft, bislang stellvertretende Vorsitzende, hatte bereits seit Oktober 2008 den Gemeindeverband kommissarisch geleitet. Ebenfalls einstimmig wurde Jürgen Hellbusch aus Sage zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden der Partei gewählt. Einstimmig erfolgte auch die Wiederwahl von Schatzmeisterin Elena Bauer aus Ahlhorn und Schriftführer Günter Reise aus Großenkneten.

Dem Vorstand gehören als Beisitzer außerdem Torsten Deye, Astrid Grotelüschen, Gerd Feye, Bernd Melle, Joachim Rühs, Fred Schröder und Andre Seeger an. Als kooptierte Mitglieder sind Bürgermeister Volker Bernasko und JU-Vorsitzender Timm-Dierk Reise vorgesehen.

Intensiver Wahlkampf

Neben dem Landtagsabgeordneten Karl-Heinz Bley war auch dessen Kollege und CDU-Kreisvorsitzender Ansgar Focke nach Ahlhorn gekommen. Focke dankte dem scheidenden Vorsitzenden Gerd Feye für seinen Einsatz und überreichte ein Buchpräsent. Der Kreisvorsitzende nutzte die Gelegenheit, um die CDU-Mitglieder einzuschwören auf den bevorstehenden Wahlkampf. Nach der Europawahl werde sich alles auf die Bundestagswahl am 27. September konzentrieren. „Wir haben eine tolle Bundestagskandidatin“, so Focke über die Ahlhornerin Astrid Grotelüschen. Der Weg nach Berlin werde steinig und schwer, so Focke. Angesichts des großen Bundestagswahlkreises müsse gerade Grotelüschens Heimat-Landkreis Oldenburg die Basis sein und ein ganz besonders gutes Ergebnis erzielen.

„Wir müssen den Wahlkreis direkt gewinnen. Dazu brauche ich nur eine Stimme mehr als Holger Ortel“, gab sich Astrid Grotelüschen kämpferisch. Wichtig sei es, ein klares Profil zu zeigen. Besonders am Herzen liege ihr die Stärkung der Wirtschaft.

In ihrer Funktion als Großenkneter CDU-Fraktionschefin machte sie denn auch noch einmal deutlich, dass eine Gewerbesteuererhöhung in der Gemeinde Großenkneten mit ihrer Partei nicht zu machen sei.

Gesunder Mittelstand

Es sei wichtig, den hiesigen Wirtschaftsstandort zu stärken und einen gesunden Mittelstand in der Gemeinde zu haben. Anstatt Steuern zu erhöhen, sollte lieber die Ausgabenseite der Gemeinde genauer beleuchtet werden.

Ihr Parteifreund und Bürgermeister Volker Bernasko hat’s verstanden. Er werde für 2010 keine Erhöhung der Gewerbesteuer vorschlagen, sagte er am Dienstagabend.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.