Achternmeer 36 Jahre Vorstandsarbeit, das soll’s noch nicht gewesen sein: Helmut Deye hat bei der Jahreshauptversammlung des Bürgervereins Achternmeer-Harbern I die Ankündigung wahr gemacht und sein Amt als 1. Vorsitzender nach 21 Jahren abgegeben. Aber: Als Stellvertreter macht er in zweiter Reihe weiter aktiv mit in der Vereinsführung. Dafür wurde bei der Versammlung am Freitag im Gasthaus „Zum Korsorsberg“ der zuletzt vakante Posten eines zusätzlichen stellvertretenden Vorsitzenden wieder zur Wahl gestellt und ohne Gegenstimme mit Deye besetzt. Neuer erster Mann im 413 Mitglieder starken Bürgerverein ist Olaf Rönnau, den die Versammelten einstimmig zum Vorsitzenden wählten – und dem Deye als (hörbares) Zeichen der Staffelübergabe gleich die Glocke für die Versammlungsleitung weitergab. Erster stellvertretender Vorsitzender bleibt Ronald Holtz. Und der umriss in knappen Worten den Vorteil der künftigen Struktur: „dass wir einen Erfahrenen dabei haben“.

Auch auf den weiteren Vorstandsposten gab’s keine Veränderung. Die Kasse wird weiter geführt von Erika Stahmer, Schriftführerin bleibt Vera Beenken, die für ihren auch dokumantarischen Einsatz mit Sonderapplaus belohnt wurde

Einen Wechsel gibt es beim Hausmeisteramt fürs Dorfgemeinschaftshaus: Ronald Holtz und der bisherige Stellvertreter Heinz Scholte tauschten ihre Positionen. Scholte ist auch Sprecher der Theatergruppe.

Den neunköpfigen Festausschuss mit Blick auf die 200-Jahr-Feier in Achternmeer im Jahr 2017 aufzustocken, gelang an diesem Abend noch nicht. Gesucht sind hier noch zwei weitere Mitstreiter. Auch bei den Vertrauensleuten im Bürgerverein gilt es noch einige Personalien zu klären. So macht hier der neue Vorsitzende Rönnau nur kommissarisch vorerst weiter. Für zehn Jahre als Vertrauensmann war Rönnau zuvor mit Dankesurkunde und Präsent – einem Nistkasten – geehrt worden. Die gleiche Anerkennung fand Uwe Kaiser für fünf aktive Jahre im Festausschuss.

Ganz neu präsentieren will sich der Bürgerverein demnächst mit einem überarbeiteten Internetauftritt, den der Webmaster Norbert Beenken den Mitgliedern vorstellte.

Auf ein aktives Vereinsjahr blickte Deye in seinem Jahresbericht zurück. Für die kommenden Monate steht bei den Veranstaltungen neben Bewährtem wie Theatertagen oder Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ diesmal Besonderes an: Der Bürgerverein übernimmt das Binden der Erntekrone fürs Erntefest in Achternmeer. Dagegen soll beim Sommerfest pausiert werden, um hier 2016 mit neuen Ideen heranzugehen.

Astrid Kretzer Wardenburg / Redaktion Wardenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.