AHLHORN Von den sechs zur Ehrung vorgeschlagenen Katholiken wurde keiner ausgewählt. Neu im Vorstand ist Jutta Braun-Burwinkel.

Von Jan Kuhlmann AHLHORN - Auf Bürgermeister Volker Bernasko ist Heinz-Werner Bittner, Pfarrer der katholischen Gemeinde Ahlhorn, derzeit nicht gut zu sprechen: Insgesamt sechs ehrenamtliche Mitarbeiter hatten er und Pfarrgemeinderatsvorsitzende Maria Wübbeler dem Bürgermeister auf dessen Anfrage zur Ehrung am „Tag des Ehrenamtes“ vorgeschlagen. Geehrt wurde von diesen keiner.

„Wir sind verärgert und enttäuscht“, schrieb der Pfarrer daraufhin in einem Brief an Bernasko, den er bei der konstituierenden Sitzung des Pfarrgemeinderates am Sonnabend verlas. Zwar habe die Gemeinde Großenkneten am „Tag des Ehrenamtes“ drei würdige Vertreter des Vereinslebens ausgezeichnet, doch hätten Bittner und Wübbeler gern gesehen, wenn auch jemand aus der Kirche mit dabei gewesen wäre. „Sind denn nur noch sportliche Leistungen ehrenswert?“, fragt Bittner nun, und bittet den Bürgermeister, die Kriterien für die Auswahl der Geehrten zu nennen. Andernfalls wolle die katholische Gemeinde keine Vorschläge für den „Tag des Ehrenamtes“ einreichen. In einem knappen Schreiben des Bürgermeisters mit der Ablehnung der katholischen Nominierungen seien diese nämlich nicht genannt worden.

Problemlos ging indes die Konstituierung des neu gewählten Pfarrgemeinderates der Herz-Jesu-Gemeinde vonstatten. Maria Wübbeler wurde für weitere vier Jahre in ihrem Amt als Vorsitzende bestätigt. Auch Bernd Book übernahm eine weitere Amtszeit als stellvertretender Vorsitzender. Allerdings gibt es jetzt eine weitere stellvertretende Vorsitzende: Jutta Braun-Burwinkel wurde in dieses Amt gewählt und ist damit neu im Vorstand des Rates. Als Schriftführerin wird weiterhin Pfarramtssekretärin Marlies Bley fungieren, vertreten von Elisabeth Feiner.

Vertreter des Pfarrgemeinderates im Kirchenausschuss bleibt Bernd Book. Im Pfarrgemeinderat der katholischen Kirchengemeinde Wildeshausen werden abwechselnd Jörg Riemann, Sabine Webb und einer der drei Vorsitzenden die Ahlhorner vertreten.

Die vier Ausschüsse (Liturgie, Kinder/Jugend, Ökumene und der Festausschuss) sollen sich bis zur nächsten Sitzung am 17. Januar zusammenfinden. Der alte Festausschuss bleibt zur Organisation des Neujahrsempfangs einstweilen im Amt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.