Neerstedt /Dötlingen Punkt 13 Uhr begrüßte Gernot Kuhlmann (CDU), Vorsitzender des Bauausschusses der Gemeinde Dötlingen, am Dienstag vor dem Rathaus in Neerstedt 23 Mitglieder aus Rat und Verwaltung zur Wegebereisung. „Bei bestem Wetter“ erwarte die Teilnehmer eine sicherlich interessante Runde, prognostizierte Kuhlmann. Angesichts der „wesentlich weniger aufgelisteten Wegepunkte als wir in der Vergangenheit schon hatten“, fragte er sich vor der rund fünfstündigen Bustour durch fast alle Ortschaften der Gemeinde Dötlingen, ob mit den Straßen und Wegen in der Gemeinde größtenteils alles in Ordnung sei, oder ob die Ratsmitglieder vorab etwa nicht genau hingesehen hätten. „Ich denke aber, wir können dem Bauamt bestätigen, dass es alles im Griff hat“, so Kuhlmann.

Bevor die „Reisegruppe“ gemeinsam mit Bürgermeister Ralf Spille und Bauamtsleiter Uwe Kläner den Bus bestieg, verlieh Kläner seiner Freude Ausdruck, dass viele Ratsleute die Wegebereisung mit eingeplant hätten und versprach sowohl eine Kaffee- als auch eine Eispause. Dass „heute ein paar mehr Leute aus der Verwaltung“ dabei waren, begründete er folgendermaßen: In der Verwaltung gebe es viele neue Kräfte, die „auch mal nach draußen müssen, um sich die Wege anzugucken“.

Auf der Tagesordnung standen etwa 30 Wegepunkte, bei denen zwar auch, aber bei Weitem nicht nur der Zustand von Straßen, Wegen, Park- und Spielplätzen in der Gemeinde unter die Lupe genommen wurde. So schaute sich die Gruppe etwa in Neerstedt die von der Rats-FDP angebrachte eingeschränkte Sicht Richtung Brettorf an der Kreuzung zwischen Krusenbusch und Brettorfer Straße an. Auch Sanierungsarbeiten an der Gemeindestraße beim Landhotel Dötlingen sowie der Stand des Radwegeausbaus an der Dorfstraße wurden thematisiert.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In Dötlingen stand unter anderem der Zustand von „Bruno dem Bären“ im Dorfgarten und dessen Nachfolger zur Diskussion. Auch die Parkplatzsituation beim Dötlinger Hof, etwa zum monatlichen Tanztee, gehörte am Dienstag auf der Liste der Wegepunkte dazu.

In Aschenstedt hatte die Rats-CDU für die Wegebereisung unter anderem verkehrsberuhigende Maßnahmen an der Straße Am Pumpwerk auf die Liste bringen lassen, während sich die Grünen-Fraktion dort um die lückenhafte Eichenpflanzung am Brettorfer Kirchweg sorgte. In Brettorf machte sich die Gruppe Gedanken zum geplanten Neubau eines Funkturms.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.