Kirchhatten /Wildeshausen Deutlich verärgert über den Kreislandfrauenverband zeigen sich die Grünen im Landkreis Oldenburg. „Wieso laden die Landfrauen des Landkreises Oldenburg zum Speed-Dating keine Vertreterinnen und Vertreter von Bündnis 90/Die Grünen ein?“, fragt sich der Grünen-Kreisvorstand – zumal die Partei ein gutes Miteinander mit der hiesigen Landwirtschaft pflege.

Bereits zum zweiten Male laden die Kreislandfrauen am Donnerstag, 19. September, 19 Uhr, zum Speed-Dating ins Hotel „Zum Deutschen Hause“ in Kirchhatten ein. Aus dem Bundestag sind Astrid Grotelüschen (CDU), Susanne Mittag (SPD) und Christian Dürr (FDP) dabei; aus dem Landtag Karl-Heinz Bley (CDU), Axel Brammer (SPD) und Harm Rykena (AfD). Grüne und Linke sind nicht eingeladen. Die Begründung der Kreislandfrauen-Vorsitzenden Heide Behrens, die beiden Parteien hätten aus dem Landkreis Oldenburg keine Vertreter in den beiden Parlamenten, lässt Grünen-Sprecherin Elke Szepanski nicht gelten. Die Grünen hätten mit dem Landtagsabgeordneten Dragos Pancescu (Brake) und mit der Bundestagsabgeordneten Katja Keul (Nienburg) Abgeordnete in den Parlamenten, die für den Landkreis Oldenburg zuständig seien. „Beide wohnen zwar nicht im Landkreis, aber das trifft auf Frau Mittag und Herrn Bley auch nicht zu“, so Szepanski.

Sicherlich seien die Grünen-Abgeordneten deshalb auch nicht so bekannt und präsent, weil sie als Angehörige einer relativ kleinen Fraktion in Land und Bund viel größere Bereiche abdecken, als das hiesige Politikerinnen und Politiker größerer Fraktionen vor Ort tun müssen. Die Grünen fragen sich zudem, ob das Ignorieren demokratischer Parteien mit den Förderrichtlinien in Einklang zu bringen sei. Denn die Veranstaltung werde mit Geldern der Ländlichen Erwachsenenbildung (LEB) gefördert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.