Kirchhatten Im Alter von 83 Jahren ist Martin Erdmann am vergangenen Donnerstag verstorben. Nicht nur seine engsten Familienangehörigen trauen um den Verlust, auch die Mitglieder des SPD-Ortsvereins Hatten, in dem Martin Erdmann über 40 Jahre lang die Kasse geführt und an den politischen Entscheidungen mitgewirkt hat, drücken ihr Mitgefühl aus.

2009 war er für seine Leistungen von der SPD mit der Willy-Brandt-Medaille ausgezeichnet worden. Die Partei ehrt damit Mitglieder, die sich in besonderer Weise verdient gemacht haben. Erdmann galt unter Parteikollegen mit seiner ruhigen und sachlichen Art als Vorbild.

Doch nicht nur politisch war Erdmann aktiv. Auch in dem Reitverein „Frei Tempo Schmede“ setzte er sich für die Ausbildung junger Reiter ein und leitete die Reitanlage am Schmeder Weg, auf der auch der Reitklub zu Hause ist. Die Trauerandacht wird am Samstag, 1. September, ab 10.30 Uhr in der Kapelle auf dem Neuen Friedhof in Kirchhatten gehalten. Die Urnenbeisetzung findet zu einem späteren Zeitpunkt im Friedwald Hasbruch statt.

Online kondolieren können Sie unter


     www.nwztrauer.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.