Hude Um den politischen Diskurs ging es am Dienstagabend im Huder Kulturhof. Dazu hatte der örtliche Verein P.L.U.S. eingeladen. Unter dem Motto „Mehr Demokratie wagen? Politische Mitbestimmung auf dem Prüfstand“ sprachen Derya Yildirim, 2. Vorsitzende aus Hatten, und Jonathan Ponfick, Student der Politikwissenschaften in Bremen. Die Mitglieder des Vereins hielten einen Vortrag über das politische System in Deutschland. Anschaulich erklärten beide, wie das System aufgebaut ist und welche Institutionen beteiligt sind. Auch wie Erst- und Zweitstimme sich auf das Ergebnis einer Wahl auswirken, wurde sehr ausführlich erklärt. Moderiert wurde die Veranstaltung von Julian Maskow.

Im Anschluss wurde gemeinsam mit den Anwesenden diskutiert. Die Zuhörer wurden aktiv mit einbezogen und sollten ihre Meinungen äußern. „Damit wollen wir der Politikverdrossenheit entgegenwirken und einen Dialog schaffen“, sagt Yildirim. So konnten die Anwesenden nicht nur ausführliche Fragen stellen, sondern auch Änderungswünsche für ein „demokratischeres“ System einbringen. So wünschten sich die Teilnehmer unter anderem mehr Nähe zu den Abgeordneten auf allen politischen Ebenen. „Bis 21 Uhr haben wir gemeinsam diskutiert und uns ausgetauscht“, erklärt die 2. Vorsitzende des Vereins.

Erst vor zwei Jahren hat sich der Verein P.L.U.S. gegründet. Er möchte ein Forum auf neutralem Boden schaffen, in dem Bürger über Politik und mit Politikern reden können. Bis zu zehn Veranstaltungen, bestehend aus Vorträgen und Podiumsdiskussionen, organisiert der Verein jährlich im Landkreis Oldenburg.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mittlerweile hat er rund 20 Mitglieder – größtenteils ehemalige Schülerinnen und Schüler der Graf-Anton-Günter-Schule. Denn die Idee für die Gründung kam von Christoph Mildner. Er ist nicht nur 1. Vorsitzender von P.L.U.S, sondern auch Deutsch- und Politiklehrer der Oldenburger Schule.

Interessierte können sich per E-Mail (vorstand@plus-verein.de) an den Verein wenden.

Chelsy Haß Redakteurin / Redaktion Oldenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.