LANDKREIS Zwar wollten sie sich noch in keinen Wahlkampf „reinziehen lassen“, für die Landtagswahl im kommenden Jahr haben sich Kreisverbandsvorsitzender Ansgar Focke und Landtagsabgeordneter Karl-Heinz Bley dann aber doch schon einmal während des CDU-Kreisparteitages am Dienstagabend im Landhaus Rogge in Dünsen empfohlen.

In seinem Jahresbericht lobte Ansgar Focke das Abschneiden der Partei bei der Kommunalwahl im vergangenen Jahr. Mit rund 1000 Mitgliedern im Landkreis sei die CDU gut aufgestellt.

Sichtlich gerührt zeigte sich im Verlauf des Abends Hans-Heinrich Hubmann: Für sein langjähriges Engagement in der Politik, unter anderem als Chef der CDU-Kreistagsfraktion, ehrte Ansgar Focke den 67-Jährigen und ernannte ihn zum Ehrenvorsitzenden des Kreisverbandes. Hubmann, der im vergangenen Jahr nach 25 Jahren aus dem Ganderkeseer Rat ausgeschieden war, bedankte sich und ließ mit einem Augenzwinkern verlauten, dass er auch weiterhin „ein Auge drauf“ haben wird.

Ebenfalls geehrt wurde Hartmut Post, Bürgermeister von Dünsen. Focke nannte Post, der im vergangenen Jahr nur ganz knapp ein Kreistagsmandat verpasste, einen „Bumerang“, weil er unermüdlich immer wiederkäme.

Der Bürgermeister von Dünsen verlieh dann wiederum Wolfgang Maas aus Prinzhöfte die Goldene Ehrennadel für 55-jährige CDU-Mitgliedschaft. Auch Rolf Lambertz wurde geehrt: Er wurde sowohl mit der Goldenen Ehrennadel als auch mit der Konrad-Adenauer-Medaille ausgezeichnet.

Im Anschluss an die Tagesordnungspunkte hielt Gastredner Dr. Peter Tauber, Mitglied des Bundestages, einen Vortrag zum Thema „Ein Land im Wandel – Internet, Sicherheitspolitik und das neue soziale Miteinander“. Die CDU habe beim Thema Internet Nachholbedarf, meinte Tauber. Die virtuelle Welt sei eine Herausforderung, berge aber gleichzeitig viele Chancen. Er machte deutlich, dass es nicht auf der einen Seite „das Internet“ gebe und auf der anderen Seite „die reale Welt“. Beides sei eins und die Gesellschaft müsse lernen, damit umzugehen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.