Hude Der Ortsverband des Sozialverband Deutschland (SoVD) kam am Sonnabend zu seiner diesjährigen Jahreshauptversammlung zusammen. Auf der Tagesordnung standen neben Berichten des Vorstandes vor allem Wahlen und Ehrungen.

Von den 17 anwesenden und 15 wahlberechtigten Mitgliedern wurde der bisherige Vorstandsvorsitzende Wilfried Osterloh in seinem Amt bestätigt. „Ihr dürft klatschen“, erklärte Gerold Porth, 1. Vorsitzender des Ganderkeseer Ortsverbandes, der bei den Huder Wahlen die Leitung übernahm.

Der Huder Hartmut Ahrens ist seit fast elf Jahren Mitglied im Huder Sozialverband, sei aber erst seit knapp zwei Jahren wirklich aktiv dabei. Nun sei Zeit für eine neue Herausforderung. So stellte sich der Halb-Pensionär zur Wahl des 2. Vorstandsvorsitzenden auf.

Die restlichen Mitglieder wählten den hochmotivierten Ahrens einstimmig ins Amt. Als Schatzmeister wurde das langjährige Mitglied Wilhelm Meyer wiedergewählt.

„Es ist auch immer gut, wenn man einen zweiten Schatzmeister hat, falls mal irgendetwas passiert“, erklärte Gerold Porth und motivierte den Huder Günter Budde dazu, sich in das Amt des zweiten Schatzmeister wählen zu lassen. Das Amt des Schriftführers wurde mit der langjährigen Protokollantin Liselotte Meyer wiederbesetzt.

Gisela Zurowski, Irmgard Klose, Theodore Aust und Waltraut Osterloh wurden im Rahmen der Wahlen als Beisitzer bestätigt. „Ich wünsche uns allen mit dem neu gewählten Vorstand eine gute Zusammenarbeit“, erklärte Gerold Porth.

Mit dem Vorstandsvorsitzenden Osterloh ehrte er Wilhelm Meyer für seine langjährige Mitarbeit, machte ihn zum Ehrenmitglied des Verbandes und zeichnete ihn mit einer Urkunde aus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.