Ganderkesee /Hengsterholz Jetzt haben die Hengsterholzer wieder einen Ansprechpartner für alle Anliegen, die sich an die Gemeindeverwaltung richten: Ganderkesees Bürgermeisterin Alice Gerken hat in der vergangenen Woche Harald Grube zum neuen Bezirksvorsteher der Bauerschaft Hengsterholz berufen. Der 56-jährige Landwirt ist in diesem Amt Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger sowie Bindeglied zwischen Bevölkerung und Verwaltung. Hengsterholz hat zurzeit 263 Einwohner.

Bezirksvorsteher sind ehrenamtlich tätig und erhalten kein Entgelt, nur eine jährliche Aufwandsentschädigung. Gewählt wurde Harald Grube vom Gemeinderat bereits in dessen Sitzung am 16. März, nachdem der bisherige Bezirksvorsteher Volker Köhler das Amt im Februar aus persönlichen Gründen abgegeben hatte. Die Berufung Grubes wurde zum 1. April wirksam, konnte corona-bedingt aber erst jetzt erfolgen. Sie ist zunächst befristet bis Ende 2022.

Unter anderem werden die Schaukästen in den Bauerschaften, die über Sitzungen und Veranstaltungen der Gemeinde informieren, von den Bezirksvorstehern bestückt. Besonders im Bereich der Verkehrssicherheit sei deren Arbeit hilfreich für die Gemeinde, teilt die Verwaltung mit. Sie melden zum Beispiel defekte Straßenbeleuchtungen, Schäden in den Straßen und Wegen und sonstige Behinderungen. Zu Anliegergesprächen werden die Bezirksvorsteher ebenfalls regelmäßig eingeladen. „Vielfach ist ihr Wissen über die örtlichen Gegebenheiten für die Verwaltung sehr hilfreich“, heißt es.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.