Fiume Veneto /Hude Auf der einen Seite die Berge, auf der anderen Seite das Meer: Dazwischen liegt die Stadt Fiume Veneto in der italienischen Region Friaul-Julisch Venetien. Seit 2002 ist Fiume Veneto Partnerstadt der Gemeinde Hude im Landkreis Oldenburg. Seit vielen Jahren gibt es enge Kontakte zwischen den Bürgerinnen und Bürgern beider Gemeinden. Eine der tragenden Säulen der Partnerschaft von deutscher Seite ist seit 2003 die Gruppe der Proseccohexen aus Hude.

17-stündige Busreise

An diesem Wochenende sind die Proseccohexen wieder zu Gast in Fiume. 37 Frauen und Männer sind am Donnerstagnachmittag nach einer 17-stündigen, mehr als 1200 Kilometer langen Busanreise, die nur von kleinen Pausen unterbrochen wurde, pünktlich in Fiume eingetroffen. Am Donnerstagabend trafen sich Gäste und Gastgeber zum Pizzaessen im Ristorante Da Bepo.

Roberto Corai, stellvertretender Bürgermeister von Fiume Veneto, zeigte sich angesichts der großen Zahl der teilnehmenden Gäste und Gastgeber erfreut darüber, dass die vor mehr als 15 Jahren offiziell eingegangene Partnerschaft solche Früchte trägt. Viele Freundschaften sind im Laufe der Jahre entstanden. Immer wieder werden bei den Begegnungen auch neue Kontakte geknüpft. „Viele sind von Anfang an dabei. Wir haben in diesem Jahr aber auch fünf neue Gastfamilien“, erzählte Tina Bertoldo, die zusammen mit Daniela Morella von italienischer Seite den Besuch der Huder Freunde vorbereitet hat. Sie freute sich, dass in der Huder Reisegruppe auch jüngere Leute dabei sind. Es ist nach all den Jahren eine nach wie vor sehr lebendige Partnerschaft.

Langjährige Freundschaft

Tina und Tano Bertoldo haben mehr als 30 Jahre das Eiscafé Italia an der Parkstraße in Hude betrieben. Nachdem sie einen Nachfolger gefunden haben, sind sie im vergangenen Jahr zurück in ihre alte Heimat gegangen. Die intensiven freundschaftlichen Kontakte aber werden durch die gegenseitigen Besuche aufrechterhalten. Schließlich hat die langjährige Freundschaft zu Fiume Veneto und auch die Gründung der Frauengruppe Proseccohexen ihren Ursprung im Eiscafé der Bertoldos. Zu den jährlichen Highlights gehört die Teilnahme der Freunde aus Fiume Veneto an der beliebten Italienischen Nacht in Hude.

Aber jetzt gibt es erst einmal ein volles Programm für die Huder in Italien. Dazu gehört unter anderem eine Tour zur nur 85 Kilometer entfernten Lagunenstadt Venedig und eine Schifffahrt an der venezianischen Küste entlang sowie die Teilnahme an der jährlichen Radtour Fiume Pedala, wie Stefanie Restemeier, Laura und Angela Willemer berichten. Sie haben die Reise von Huder Seite mit vorbereitet. Nach einem Picknick am Strand von Bibione wird am Montagabend die Heimreise angetreten.

Klaus-Dieter Derke Hude / Redaktion Hude
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.