Wardenburg Der Entschluss der Gemeinde Wardenburg, 2000 Euro an die Eine-Welt-Gruppe zu spenden, die das Geld für Hilfsprojekte in Nepal einsetzen soll, hat für Diskussionen innerhalb des Ausschusses für Finanzen gesorgt (NWZ  berichtete).

Während Grünen-Ratsherr Wolfgang Depken dafür plädierte, die Summe sogar auf 5000 Euro zu erhöhen, kritisierten andere Ratsmitglieder den Umgang mit Steuergeldern.

CDU-Ratsherr Josef Wunram bezeichnete die Spende als „Griff in die Portokasse“, das Spenden an wohltätige Zwecke sei „nicht die vorrangige Aufgabe der Gemeinde“. Zudem störte ihn Depkens Vorschlag zur Aufstockung der Spendensumme, weil dadurch ein „Wettbieten“ in Sachen Wohltätigkeit ausgelöst werden würde, wie er fürchtet.

Frank Freese (FDP) meinte, dass die Gemeinde zwar nicht für Entwicklungshilfe in Krisenregionen zuständig sein könne, durch die „besondere Beziehung zur Eine-Welt-Gruppe“ aber 2000 Euro als „Signal“ sinnvoll seien.

Bürgermeisterin Martina Noske stellte ebenfalls die symbolische Wirkung in den Vordergrund und hoffte, dass die Spende durch die Gemeinde als Aufruf an die Bürger aufgefasst wird, auch privat weiterhin für den guten Zweck zu spenden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.