WILDESHAUSEN

Die Wildeshauser Spaßgesellschaft lebt weiter. Die Freunde des sinnfreien Humors brachten ihre Zuhörer immer wieder zum Lachen. WILDESHAUSEN/MIET - Am Pfingstmittwoch kurieren Schwarzröcke und alle anderen, die kräftig gefeiert haben, ihren Kater aus. Eine besondere und bewährte Behandlungsmethode ist für viele das Lachen.

Also pilgerten die Wildeshauser gestern wieder zum Haus Burgberg, um an der Sitzung des Brummkreisels teilzunehmen. Hier vertrieben Heinrich Boning, Erich Hoffmann und Uwe Gropp als anerkannte Vertreter des sinnfreien Humors mit derben Schoten, unanständigen Zoten und kräftigen Witzen den Kater. Dabei erhielt das Dreigestirn des Brummkreisels wie in den vergangenen Jahren auch tatkräftige Unterstützung aus dem Publikum. Die Zotenreißer bewiesen eindrucksvoll, dass die Wildeshauser Spaßgesellschaft hoffnungsvoll in die Zukunft blicken kann.

Die Beziehungen der Geschlechter seit Adam und Eva, katholische und evangelische Kirche, Staatsdiener und Politiker waren ebenso Ziel des Spotts wie der kleine Mann auf der Straße. Auch die Gilde und ihre Mitglieder waren öfter Ziele der „Sumpfblüte des Wildeshauser Schützenfestes“.

Und schlug eine „wahre Begebenheit“ eindeutig unter der Gürtellinie ein, stimmten Boning, Gropp und Hoffmann zusammen mit ihren Zuhörern das Brummkreisellied an: „Wir kreiseln durch bis morgen früh...“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.