Immer /Bürstel Einen zusätzlichen Haltepunkt der Nordwest-Bahn in Immer wird es auf absehbare Zeit nicht geben. Das berichtete Peter Meyer, Leiter des Fachbereichs Gemeindeentwicklung im Rathaus, im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Orts- und Heimatvereins Bürstel-Immer. Meyer bezog sich auf ein entsprechendes Schreiben der Landesnahverkehrsgesellschaft.

Sie verweist auf den gut zu erreichenden Bahnhof im Ort Ganderkesee. Ein zusätzlicher Bahnstopp würde zu einer zeitlichen Verzögerung führen. Fahrgäste könnten die Anschlusszüge nicht mehr erreichen. Im Übrigen sei die Zahl potenzieller Fahrgäste in Immer zu gering.

Positiv äußerte sich Meyer zur Gestaltung des neuen Fußpatts entlang der Bahnlinie, der in Zusammenarbeit zwischen dem Kommunalservice und dem Ortsverein angelegt wurde. Nach Ansicht des Ortsvereins sind die Arbeiten des Kommunalservices hier jedoch noch nicht final abgeschlossen.

Vereinsvorsitzende Ute Holschen hatte neben Meyer auch die stellvertretende Landrätin Christel Zießler und den SPD-Ratsherrn Werner Brakmann begrüßt. Bevor der Ortsverein seine Tagesordnung abarbeitete, traten die Kinder der Speelkoppel Hoyerwege auf und präsentierten plattdeutsche Sketche.

Weiterhin befasste sich die Versammlung mit den Vorstands- und Kassenberichten. Für Alfred Ordemann, der turnusgemäß sein Amt als Kassenprüfer abgab, rückte Karin Hohnholt nach. Erste Prüferin ist Christa Wachtendorf. Der Orts- und Heimatverein hat inzwischen 307 Mitglieder.

Ute Holschen wies auf die Aktivitäten in diesem Jahr hin. So sei für Sonnabend, 20. August, eine Veranstaltung am Speicher in Bürstel geplant, zu der Ortsverein und der neu gegründete Deutz-Club einladen. Der Deutz-Club werde seine Fahrzeuge präsentieren. Auch soll es herzhafte und süße Spezialitäten aus dem Backofen des Speichers geben, hieß es weiter.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.