Dötlingen /Neerstedt Die Gemeinde Dötlingen kann den Bedarf an Plätzen für das neue Kindergartenjahr 2016/2017 durch die vorhandenen Kapazitäten in den vier Einrichtungen abdecken. Das war die erfreuliche Botschaft von Bürgermeister Ralf Spille in seinem Bericht am Donnerstagabend vor dem Jugend-, Sport- und Sozialausschuss im Neerstedter Rathaus. Allerdings ist die Situation im Bereich der Krippen „angespannt“, so die Verwaltung. Die 30 Krippenplätze in Dötlingen und Neerstedt sind nämlich aktuell zu 100 Prozent belegt. Kapazitäten gibt es dagegen noch bei den Kindergartenplätzen (Auslastung von 92 Prozent) und im Hort (95 Prozent).

In der Krippe in der kommunalen Kita „Dötlinger Strolche“ in Dötlingen sind ab dem 1. Juni alle 15 Plätze belegt, berichtete Spille. Im Kindergartenbereich an der Karkbäk gibt es derzeit noch acht freie Plätze. Voll belegt sind auch die 20 Plätze im Dötlinger Hort. Durch Platzsharing (geteilte Plätze) nutzen 36 Kinder dieses Angebot.

Im kommunalen Kindergarten „Filibuster“ in Brettorf sind derzeit alle Plätze vergeben. Dabei ist die Seebärengruppe durch eine Einzelintegrationsmaßnahme derzeit nur auf 18 Plätze ausgelegt. In Brettorf steht demnächst eine Änderung an. Um das Angebot der Nachfrage anzupassen, bietet die Kommune im Kindergarten Brettorf ab 1. August einen Sonderdienst bis 15 Uhr an.

Die Krippe beim evangelisch-lutherischen Kindergarten in Neerstedt ist aktuell voll belegt, heißt es im Bericht der Gemeindeverwaltung. Im Kindergartenbereich sind in der Ganztagsgruppe von 25 möglichen Plätzen derzeit noch zwei Plätze frei. Von den weiteren 43 Plätzen sind im Augenblick 41 Plätze belegt, davon vier Plätze von Integrationskindern.

Von den 18 Plätzen im Kindergarten in Aschenstedt, der von einer Elterninitiative getragen wird, ist einer derzeit frei.

Ulrich Suttka Kanalmanagement / Redakteur
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.