HUDE /BERNE Alle vier Jahre veranstaltet der Verein eine Tierschau. Auch die Hauptversammlungen finden im Abstand von vier Jahren statt.

Von Benno Hespe HUDE/BERNE - Die jüngste Tierschau des Tierschauvereins Hude-Berne lockte die Besucher im Jahre 2003 in Scharen erstmalig an einem Sonntag auf einen neuen Festplatz, den Schützenplatz in Langenberg. Auf der ordentlichen Mitgliederversammlung in der Gaststätte „To’n Drögen Schinken“ in Hude-Reiherholz sprach Geschäftsführer Dietmar Hohnholz am Montagabend in seinem Rückblick von einem großen Erfolg, auch in finanzieller Hinsicht.

Die nächste Tierschau des rund 300 Mitglieder starken Vereins ist für 2007 vorgesehen. Alle vier Jahre gibt es eine solche Präsentation, dazwischen finden, wie jetzt wieder, ebenfalls alle vier Jahre die Mitgliederversammlungen statt. So erinnerte Hohnholz in seinem Bericht an die Veranstaltungen des vergangenen vierjährigen Zeitraums mit Tagesfahrten, einem Stallabend bei Wilhelm Hespe in Wehrder und einer Zweitagefahrt nach Schleswig-Holstein.

Wichtigster Punkt des Abends waren Wahlen zum Vorstand, in denen die Vorsitzenden Jan-Bernd Tönjes (Vielstedt) und Frank Drieling (Neuenhuntorfermoor) sowie deren Stellvertreter Heino Wübbeler (Hatterwüsting) für weitere vier Jahre im Amt bestätigt wurden. Zum weiteren Vize-Vorsitzenden wurde neu das bisherige Jugendbeiratsmitglied Jens Pape (Lintel) gewählt, neu gehört Stefan Rüdebusch (Kirchhatten) dem Jugendbeirat an.

Nicht wieder zur Wahl stellte sich der Geschäftsführer Dietmar Hohnholz (Hude). Er übte diesen Posten 16 Jahre lang aus und hat bei vier Tierschauen mitgewirkt. Hohnholz wurde mit Worten des Dankes und einem Geschenk verabschiedet. Als seine Nachfolgerin übernahm Andrea Sparke (Hurrel) das Amt. Im weiteren Verlauf hieß es Wiederwahl für die Kassenführerin Ute Ellinghusen (Altmoorhausen), das Jugendbeiratsmitglied Frerk Hespe (Wehrder) und den stellvertretenden Geschäftsführer Dieter Schmidt (Altmoorhausen).

Wiedergewählt wurde auch das beratende Vorstandsmitglied Menno Langhoop (Pfahlhausen). Er wollte als Senior eigentlich aufhören und meinte, das junge Team mache seine Arbeit so gut, da müsse er nicht auch noch mitwirken. Die Versammlung aber war anderer Meinung, bestätigte Langhoop in seinem Amt und ernannte ihn zum Ehrenmitglied. Neuer Kassenprüfer ist Heino Poppe (Kirchkimmen).

Der Terminplan des Vereins sieht im August die Beteiligung an den Landtagen in Wüsting, in diesem Herbst eine Tagesfahrt und im Frühjahr 2006 einen Stallabend vor. Den Regularien folgte ein Vortrag von Dr. Helmut Mehlbaum von der Weser-Ems-Union zum Thema „Fruchtbarkeitsmanagement in Milchviehherden“.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.