HEMMELSBERG Alfred Claußen regiert die Schützen in Hemmelsberg und Altmoorhausen. Er wurde am Sonnabend zum neuen König des Schützenvereins ausgerufen. Ihm zur Seite stehen Lars Ellinghusen als 1. Adjutant und Jan Claußen als 2. Adjutant. Vereinsvorsitzender Erwin Meyer gewann den Kaiserpokal, Heinrich Ohlenbusch wurde Vogelkönig. 15 Grünröcke hatten sich am Königsschießen beteiligt.

Bei den Damen bedauerte Meyer, dass auch in dieser Saison keine Frau bereit war, am Schießen um die Königswürde teilzunehmen. „Das ist ein Trend, der nicht zu verstehen ist“, kommentierte er. Der Vorsitzende freute sich jedoch darüber, dass mit Ute Gercken zumindest eine Kaiserin und sogleich Vogelkönigin gefunden wurde.

Und für Nachwuchs ist auch gesorgt: Tobias Merten wurde als neuer Jugendkönig proklamiert. Schülerkönigin wurde Sintje Merten, die auch gleichzeitig als Vogelkönigin amtiert. Den Titel als 1. Adjutant sicherte sich Tim Haverkamp.

Der Höhepunkt im Schützenverein Hemmelsberg-Altmoorhausen ist das Schützenfest, das am dritten August-Wochenende gefeiert werden soll.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.