GANDERKESEE Das Geld ist weg – aber das Thema jetzt auch erledigt: Unter den Verlust von 20 000 Euro nach dem Fasching 2010 hat die Gemeinschaft Ganderkeseer Vereine (GGV) auf der Jahreshauptversammlung am Mittwochabend endgültig einen Schlussstrich gezogen.

„Die Summe ist in der Gewinn- und Verlustrechnung ordnungsgemäß verbucht worden, und zwar als außerordentliche Ausgabe“, erklärte GGV-Sprecher Ralf Hüttemeyer. So habe Schatzmeister Hartmut Köhler es im Kassenbericht vorgetragen, und die Versammlung habe das nach „intensiver“, aber nicht kontroverser Diskussion abgesegnet. Anschließend wurde der Vorstand ohne Gegenstimme entlastet.

Mehr als 40 Jahre im Amt

Es war zugleich Köhlers letzter Kassenbericht: Der 63-Jährige gab nach mehr als 40-jähriger Tätigkeit das Amt des Schatzmeisters in jüngere Hände. Zu seinem Nachfolger wählte die Versammlung Wilfried Kallage, den früheren Vorsitzenden des Reitervereins Ganderkesee. Hartmut Köhler wurde zugleich zum Ehrenmitglied der GGV gewählt – neben Herbert Meyer und Rolf Wieting ist er jetzt der Dritte im Bunde.

Zur Wahl stand am Mittwoch auch GGV-Pressesprecher Hüttemeyer, der mit großer Mehrheit im Amt bestätigt wurde. Der nächste Kassenprüfer wird vom Schwimmverein gestellt – weitere Wahlen standen nicht auf der Tagesordnung.

Wie mehrfach berichtet, war der Verlust der 20 000 Euro aus den Einnahmen des Faschingsumzuges vom 13. Februar 2010 zwei Tage später bemerkt worden, nachdem das zuvor im Rathaus-Tresor aufbewahrte Geld auf das Bankkonto eingezahlt worden war. Das GGV-Präsidium hatte daraufhin im Mai 2010 Anzeige erstattet und die Öffentlichkeit informiert. Die Polizei hat das Verfahren mittlerweile eingestellt, da weder der Tatbestand noch ein Verursacher zu ermitteln war.

Zufrieden mit Session

Nach den unerfreulichen Vorkommnissen beim Umzug 2010 – neben dem finanziellen Verlust hatte es auch noch einen Brand auf einem Mottowagen gegeben – verlief die jüngste Faschingssession umso besser, wie GGV-Präsident Uwe Meyer in seinem Jahresbericht laut Hüttemeyer hervorhob. Mit dem Ablauf sei das Präsidium „sehr zufrieden“ gewesen.

Hergen Schelling Leitung / Redaktion für den Landkreis Oldenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.