Mit Gisela Lueken hat jetzt eine langjährige Kraft die Mastputen-Brüterei Ahlhorn GmbH & Co. KG verlassen. Vor 30 Jahren war sie in der Ahlhorner Firma angefangen. Firmenchef Garlich Grotelüschen bedankte sich zusammen mit den Kollegen bei ihr für die zuverlässige, gute Mitarbeit in der Brüterei und wünschte ihr alles Gute und Gesundheit für die Zukunft.

Für 43 Jahren Vorstandsarbeit als erster Vorsitzender der Jagdgenossenschaft im Bezirk 8 Westrittrum/Amelhausen bedankte sich der Vorstand jetzt bei Günther Bruning. Er hatte im vergangenen Jahr den Vorsitz an Thomas Meves abgegeben. Rolf Meves, Vater des neuen Vorsitzenden, hatte 2014 ebenfalls nicht erneut für die Vorstandsarbeit kandidiert. Als Schriftführer der Jagdgenossenschaft hielt Rolf Meves 28 Jahre lang alle Geschehnisse und Versammlung per Niederschrift fest. Für ihn kam Gerd Bruning ins Amt. Für die nächste Wahlperiode bestätigt wurde Kassenwart Hermann Krumland.

Der neue Vorstand nahm die jüngste Versammlung zum Anlass, sich bei den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern für die langjährige ehrenamtliche Arbeit zu bedanken. Als Dank und Anerkennung überreichten sie je einen Buffet-Gutschein.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Pfadfinder werden am Wochenende das Bild in Großenkneten mitprägen. Der Grund: Der Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder-Bezirk (VCP) Oldenburg wird mit 130 Personen in der Grundschule Großenkneten und im Karkenhus den „Thinking-Day“ begehen, berichtet Dirk von der Heide. Hinter dem englischen Begriff steckt der gemeinsame Geburtstag von Olave und Robert Baden-Powell, den Gründern der Pfadfinderarbeit, am 22. Februar. Die Pfadfinder feiern ihn seit 1932 als Zeichen weltweiter Verbundenheit und Solidarität. An diesem Tag schreiben sie sich Postkarten und sammeln Geld, den „Thinking Day Penny“, das für internationale Projekte und Entwicklungshilfe verwendet wird. Die Oldenburger haben in Großenkneten ein Programm zu den verschieden Epochen des Pfadfindens geplant. Auch gestaltet VCP-Pfarrer Michael Uecker den Gottesdienst in der Marienkirche am Sonntag, 10 Uhr.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.