Oldenburg Etwas zurückgeben, anderen ein wenig Freude bereiten, mit diesem Ansinnen haben die drei Oldenburger Peter Haver, Thomas Harich und Rolf Thomas Weber 2013 zum ersten Mal ein Martinsgansessen für Obdachlose und Bedürftige organisiert. Die Zahl der Gäste ist seitdem stetig gestiegen. Ein Anzeichen gleichermaßen für die Akzeptanz der Veranstaltung und möglicherweise auch für die wachsende Zahl an Menschen, denen es nicht so gut geht.

Vorbild für den Abend ist das Weihnachtsessen, das Frank Zander jedes Jahr in Berlin ausrichtet. Anders als der Sänger verzichten die drei Freunde allerdings auf prominente Unterstützung, sondern nutzen ihr privates Netzwerk. Viele helfende, ehrenamtlich tätige Hände sind in Organisation und Durchführung des Abends eingebunden. Dazu gehört seit der ersten Martinstafel auch das Team des Nordenholzer Hofs. Inhaber Michael Niebuhr und Küchenchefin Alexandra Ataew sorgten zusammen mit dem Küchenteam für eine Schwarzwurzelsuppe sowie eine klassisch zubereitete Gans mit Rotkohl und Knödeln. Den Nachtisch steuerte die Konditorei Klinge bei.

„Wir haben in unserem Leben Glück gehabt. Nun wollen wir etwas davon zurückgeben“, erklärt Thomas Harich. Es sei traurig, dass es in unserem Land überhaupt entsprechende Umstände gebe, meint Peter Haver.

Das Engagement von Haver, Harich und Weber erschöpft sich nicht mit dem einen Abend im Jahr. Mit den Spenden, die beim Essen und über das Jahr hinweg eingehen, werden unter anderem warme Kleidung, Schuhe und Schlafsäcke besorgt und über den Tagesaufenthalt direkt an notleidende Menschen verteilt. „Der Winter ist für Obdachlose die schlimmste Zeit. Darum machen wir jetzt auf ihre Situation aufmerksam, versuchen etwas gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen und ihnen eine echte Freude zu bereiten“, sagt Rolf Thomas Weber. Diese Freude in den Gesichtern der Teilnehmer zu sehen, sei Lohn genug – und Ansporn, auch im nächsten Jahr eine Martinstafel zu organisieren.

Lars Ruhsam Redakteur / Redaktion Westerstede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.