Betrifft: NWZ-Artikel „Lilly maunzt nicht mehr im Maisfeld“ vom 10. Oktober

Was macht denn Lilly im Maisfeld?

Ein großer Acker vor der Haustür ist doch ein toller Auslauf für die Katze Lilly aus Wardenburg, oder? Aber wissen Herrchen und Frauchen denn gar nicht, dass Füchse, Dachse, Marderhunde und vielleicht auch der Wolf gerne mal eine Katze verspeisen, zumindest wenn es gerade passt. Aber auch Lilly und ihre acht Millionen Artgenossen in Deutschland sind nicht gerade zimperlich mit dem natürlichen Umfeld und verspeisen nach Schätzung des BUND´s pro Jahr zwischen fünf bis acht Millionen Singvögel, hinzukommen unzählige Echsen, Amphibien, junge Säuger wie Hasen, Kaninchen, Igel und was sich sonst noch so Lebendes findet, natürlich auch viele Mäuse. Denn Lilly geht nicht zum Spazieren gehen ins Feld, sondern Lilly gehört eindeutig in die Kategorie Raubtier und geht dort ihrem Beutetrieb nach. Und wenn sie nicht kastriert ist, sucht sie dort auch paarungsbereite Partner und trägt so dazu bei, dass die Tierheime schön voll bleiben und Katzenseuchen sowie Parasiten wie Zecken und Flöhe sich weiter vermehren. Und dann haben die Tierärzte auch gut zu tun, nicht wahr Herr Dehn.

Ach und dann noch zu den Gesetzen: Gemäß dem Feld- und Flurgesetz dürfen Äcker vom Beginn der Bestellung bis zur Ernte grundsätzlich nicht betreten werden. Sag es auch deinem Kind, das nennt man eigene Verantwortung und nicht immer gleich nach Auflagen für die anderen rufen, das bringt nur Bürokratismus. Jetzt ist doch alles klar, oder?

Gerold Schnier Klattenhof

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.