Die Huder Landfrauen besichtigten kürzlich bei einem Ausflug „Vilsa“ in Bruchhausen-Vilsen.

Dabei erfuhren sie viel Neues, zum Beispiel dass das geförderte Mineralwasser 7 000 bis 8 000 Jahre alt ist, aus 100 Metern Tiefe und im Umkreis von 4,5 Kilometern um die Abfüllanlage gefördert wird.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen fuhren die Landfrauen zur Familie Krüger in Simmerhausen. Interessiert lauschten alle den Ausführungen von Herrn Krüger. Mit vielen neuen Informationen traten die Huderinnen die Heimreise an. Alle waren sich einig, dass das ein schöner Tag war.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Eine Tagesfahrt führte den Dorpvereen Grummersort dieser Tage nach Papenburg zur Meyer-Werft. Die Werftbesichtigung war ein Höhepunkt, so dass die Teilnehmer aus dem Staunen nicht herauskamen.

Beim anschließenden Mittagessen konnten die Eindrücke vertieft werden, bis es dann weiterging zur geführten Stadtrundfahrt. Dort wurde von der Stadt – vom Moor zum Meer – berichtet.

Mit einer Kaffeetafel direkt am Kanal in der Stadt endete dieser schöne Tag in Papenburg, bevor es im klimatisierten Bus zurück nach Grummersort ging. Im nächsten Jahr ist eine weitere Tagesfahrt vom Grummersorter Dorpvereen geplant.

Beim 67. Oldenburger Landesturnier in Rastede hat am Montag Jochen Heinemann vom Reit- und Fahrverein Holle -Wüsting (RuFV ) auf seiner Stute Calexina im Finale der Landesmeisterschaft Senioren in der Springprüfung Klasse L den zweiten Platz belegt und ist somit Vizelandesmeister in dieser Kategorie. Auch die A-Mannschaft des RuFV Holle-Wüsting unter Leitung von Anne Kunst, bestehend aus Julia Ahrens auf Soulmate 7, Dennis Schröder auf Prinz George Clooney, Janina Coldewey auf Miss Melly und Nikola Temmen auf Fiderhall, hatte einen Grund zum Feiern: Diese kam in der Mannschaftsdressurprüfung der Klasse A*-Kür auf den dritten Platz im Finale und erreichte somit Bronze. Um die Reiter anzufeuern, haben sich viele Vereinsmitglieder am Wochenende auf den Weg nach Rastede gemacht und die Wettbewerbsteilnehmer tatkräftig unterstützt.

Am Abend wurden die Siege in der Reithalle noch spontan gefeiert. Der Verein sei stolz auf jeden Einzelnen der Reiter, die immer wieder mit Herzblut dabei sind, und auf diese tollen Ergebnisse, lobte auch Pressewartin Britta Neugebauer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.